Perspectives Middle East: Arabische Revolte – Die Macht des Volkes

Publikation

Perspectives Middle East: Arabische Revolte – Die Macht des Volkes

Cover Perspectives Middle East: Arabische Revolte – Die Macht des Volkes

24. Mai 2011
Die Selbstverbrennung des jungen, arbeitslosen Tunesiers Mohamed Bouazizi in der Provinzstadt Sidi Bouzid hat in der arabischen Welt Massenbewegungen und historische Ereignisse völlig unerwarteten Ausmaßes ausgelöst.

'Doch waren diese wirklich unerwartet? Haben nicht Generationen von Aktivisten, Journalisten und Bürgern jahrzehntelang auf die repressive Natur ihrer Regierungen hingewiesen? Waren die Tausenden von Hinrichtungen, Inhaftierungen und Verbannungen nicht allgemein bekannt? Haben nicht zahlreiche arabische und ausländische Experten wiederholt nach umfangreichen politischen Reformen verlangt, sowie wirtschaftliche Chancen für die zunehmend junge Bevölkerung, Neuverteilung der Reichtümer und die Etablierung rechenschaftspflichtiger und transparenter Regierungen?

Seit Anfang der Ereignisse im Dezember 2010 wurde viel über den arabischen „Frühling“, das arabische „Erwachen“ oder die arabische „Renaissance“ spekuliert. Werden die Volksrevolten in nachhaltigen Wandel münden? Ist mit Gegenbewegungen zu rechnen, sollten die Menschen keine Verbesserung ihrer Lebensumstände feststellen? Inwieweit werden ausländische Interessen das weitere Geschehen bestimmen?

In der Sonderausgabe von „Perspectives Middle East: People’s Power – The Arab World in Revolt“ befassen sich mehr als 40 Autoren mit den obigen und darüber hinausgehenden Fragen. Die Ausgabe bietet ein Forum für vielfältige Stimmen und Standpunkte – von detaillierten analytischen Erkenntnissen hin zu Stellungnahmen und Zeugenberichten.

Perspectives #2 Mai 2011 - People's Power - The Arab World in Revolt   
Herausgeber/in
Layla Al-Zubaidi, Doreen Khoury, Anbara Abu-Ayyash, Joachim Paul
Erscheinungsort
Beirut, Ramallah
Erscheinungsdatum Mai 2011
Seiten
264
Download PDF, 3 MB

Printausgabe 10,00 Euro
Bestellung der Printausgabe 

„Perspectives Middle East“ ist eine Publikationsreihe der Auslandsbüros der Heinrich-Böll-Stiftung in Ramallah und Beirut, in der Experten und Analysten aus der Region zu aktuellen Themen Bezug nehmen.

Dossier

Die Bürgerrevolution in der arabischen Welt

Die Massenproteste in Tunis und Kairo haben die alten Regime in Tunesien und Ägypten hinweggefegt. Die Demokratiebewegung in Tunesien und Ägypten hat eine politische Wende herbei geführt, die das Tor zu einer demokratischen Entwicklung in der Region weit aufgestoßen hat. Aus dem Funken ist ein Lauffeuer geworden, in Algerien, Marokko, Jemen, Bahrain, Jordanien und Libyen gehen Bürgerinnen und Bürger auf die Straße und fordern die Machthaber heraus. Die Heinrich-Böll-Stiftung begleitet die aktuellen Entwicklungen mit Analysen, Kommentaren und Interviews:
All rights reserved.
Schlagworte

Neuen Kommentar schreiben