Bildung und Kultur / Schule & Hochschule Landingpage

Duniya Mohsini ist Universitätsdozentin. Sie unterrichtet seit 12 Jahren und ist bei den Studierenden sehr beliebt. Momentan promoviert sie an einer Universität in Tadschikistan im Fach Literaturwissenschaften. In Rah-e Madaniyat Daily sind bereits mehrere Beiträge von ihr erschienen.

 

von

Überkommene Klischees und diskriminierende Sprache in Kinderbüchern aus historischer Verantwortung streichen oder sie im Original erhalten, um ihren ursprünglichen Charakter zu bewahren? Die Literaturdebatte unterscheidet sich in den verschiedenen Ländern meist nur in den Details.

von

Sind wir alle "Cyborgs", weil wir immer mehr Verstand auf Smartphones auslagern? Führt ein umfassender Technikeinsatz zu sozialer Ungleichheit? Auf der Podiumsdiskussion "GAME OVER HUMAN" ging es um das Verhältnis von "Mensch - Maschine" und die gesellschaftlichen Folgen einer fortschreitenden Technisierung.

Kinder mit einem gemalten Bild im Klassenraum
von

Der Libanon beherbergt heute 748.000 registrierte syrische Flüchtlinge. Unter ihnen sind 400.000 Kinder im Schulalter, von denen nur ca. jedes vierte Kind eine Schule besucht. Doch ohne Schule und Bildung droht eine ganze Generation junger Syrerinnen und Syrer verloren zu gehen.

jugendarbeitslosigkeit in europa
von

Europas Jugend wandert vom Süden in den Norden. Hier können die oft hochqualifizierten Arbeitskräfte eine Stelle finden, die ihnen in ihrer Heimat verwehrt bleibt. Doch der Bewegung liegt eine gefährliche Entwicklung zugrunde.

Wie sinnvoll ist die wachsende Akademisierung für Deutschland? Diese Frage wurde auf unserer Podiumsdiskussion vom 6. Dezember kontrovers diskutiert. Hier der Mitschnitt der Veranstaltung und ein Überblick über die wichtigsten Argumente des Abends.

Publikationen

Titelseite: Campuszeitung 2013
Die erste Ausgabe unserer neuen Campuszeitung liegt seit 9. April an vielen Hochschulen in ganz Deutschland aus. Sie thematisiert ein breites Spektrum hochschulpolitischer Themen wie Bildungsgerechtigkeit, Qualität von Studium und Lehre, Hochschulfinanzierung, Europäischer Hochschulraum, Diversity Management oder Transformationsforschung.
Der demografische Wandel bringt es mit sich, dass auch die Anforderungen an frühkindliche Bildungseinrichtungen steigen. Die Publikation stellt Analysen und Konzepte für eine auf Inklusion und Diversität ausgerichtete frühkindliche Bildung vor. 
Cover: Diversität und Kindheit

Der demografische Wandel bringt es mit sich, dass auch die Anforderungen an frühkindliche Bildungseinrichtungen steigen. Das Dossier stellt Analysen und Konzepte für eine auf Inklusion und Diversität ausgerichtete frühkindliche Bildung vor.

Alle Publikationen aus dem Bereich Kultur & Politik

Dossiers

Unsere Gesellschaft steht unter Druck. Lebenswirklichkeiten, soziale Chancen und Zukunftsperspektiven driften auseinander. Eine Antwort auf die realen Ungerechtigkeiten und Unsicherheiten ist Inklusion. Inklusion lautet das starke Leitmotiv des gemeinsamen Projekts der Heinrich-Böll-Stiftung und ihrer Länderstiftungen. In zahlreichen Veranstaltungen ermöglichen wir bundesweit kontoverse Diskussionen.

Der soziale Fahrstuhl nach oben scheint ins Stocken geraten, bei uns wie in den meisten europäischen Ländern. Dabei kann gesellschaftliche Integration nur dann funktionieren, wenn sie mit der Chance zum sozialen Aufstieg aus eigener Kraft verbunden ist. Mit einem dreijährigen Programm widmet sich die Heinrich-Böll-Stiftung den Debatten um soziale Aufstiegsmöglichkeiten und gesellschaftliche Teilhabe.
Die Schulkommission der Heinrich-Böll-Stiftung hat ihre Empfehlung „Bildungsgerechtigkeit im Lebenslauf. Damit Bildungsarmut nicht weiter vererbt wird“ zur Diskussion gestellt. Lesen Sie hier den Bericht und Beiträge zur Diskussion.

Schule & Hochschule

Bildung und Wissenschaft entscheiden mit über die Zukunftsfähigkeit unseres Landes. Gute Bildung und Ausbildung an Schulen, Hochschulen und in der beruflichen Bildung sind zusammen mit international wettbewerbsfähiger Wissenschaft der Schlüssel für technologischen Fortschritt, Innovation und ökonomische Stabilität. Sie ermöglichen den Menschen, am gesellschaftlichen und beruflichen Leben teilzuhaben und sind Voraussetzung für faire Aufstiegschancen.

Die Heinrich-Böll-Stiftung will Debatten um die Qualität von Bildung und Wissenschaft initiieren und befördern, will sich für eine bessere Bildungsfinanzierung einsetzen und Institutionen in ihrer Handlungsfähigkeit stärken. Sie will dabei Akzente setzen in Bereichen wie Internationalität, Inklusion oder Nachhaltigkeit. Sie will streiten für ein durchlässigeres Bildungssystem und für gleiche Bildungschancen.

Veranstaltungen

No events scheduled at the moment.