Öffentlichkeit im Wandel: Medien, Internet, Journalismus

Öffentlichkeit im Wandel: Medien, Internet, Journalismus

cover oeffentlichkeit im wandel
Heinrich-Böll-Stiftung
Kostenlos
Erscheinungsort: Berlin
Erscheinungsdatum: 26. April 2012
Seiten: 152
License: CC-BY-SA
ISBN: 978-3-86928-081-3

Das veränderte Medienverhalten und der Schwund der Werbeeinnahmen in den Printmedien führen bei den Verlagen und den Sendern zu einer intensiven Suche nach neuen Verwertungs- und Distributionsmodellen. Die Öffentlichkeit ist im Wandel – nicht ohne gravierende Folgen für den Journalismus. Neue Akteure – meist ohne Zertifikat der Journalistenschulen ¬ treten im Internet auf und verändern den professionellen Journalismus durch neue Formen. Die vierte Gewalt demokratisiert sich. Auf Kosten der Qualität?
Über zwanzig Autorinnen und Autoren gehen dieser Frage nach und beschreiben den Wandel und die neuen Chancen unserer Öffentlichkeit.

 

Inhaltsverzeichnis: 

7 Vorwort

9 Sabria David Jenseits der Grabenkämpfe

13 Interview mit Gemma Pörzgen «Man zieht sich auf sich selbst zurück» [Audiomitschitt, 30:17min]

20 Stephan Weichert Der neue Journalismus: Zum digitalen Big Bang

28 Robin Meyer-Lucht Habermas, die Medien, das Internet

31 Peter Glaser Es gibt immer zu berichten

37 Geert Lovink Bloggen nach dem Hype

43 Interview mit Markus Beckedahl «Das ist organisiertes Chaos» [Audiomitschnitt, 17:54min]

47 Mercedes Bunz Die fünfte Gewalt: Über die Neuausrichtung der medialen Gewaltenteilung

53 Interview mit Katrin Rönicke «Dummerweise ist stereotypes Verhalten überall» [Audiomitschnitt, 12:13min]

59 Christiane Schulzki-Haddouti Leaking-Sites und Plagiatewikis: Erweiterung der Öffentlichkeit

67 Interview mit Christoph Kappes «Wenn Politik nicht mehr in Neunzig-Sekunden-Blöcke gepresst werden muss, wäre schon etwas gewonnen.» [Audiomitschnitt, 18:14min]

73 Tabea Rößner Öffentlich-Rechtliche im Netz: Tagtraum und Realität

78 Leonhard Dobusch Informationsmärkte und Öffentlichkeit: Jenseits von «Free» und «Free Ride»

82 Karsten Wenzlaff und Anne Hoffmann Digitale Erlösmodelle für den Journalismus: Freiwillig bezahlen?

88 Matthias Spielkamp Verlage im Netz: Nicht so schutzlos wie behauptet

95 Interview mit Marcel Weiß «Man sollte sich nicht zu sehr auf die etablierten Institutionen versteifen»[Audiomitschnitt, 23:45]

101 Jessanne Collins Mein Sommer auf der Content-Farm

109 Kai Biermann, Martin Haase, Hans Hütt Sprache des Journalismus, Sprache im Journalismus

119 Julia Probst Barrieren der Öffentlichkeit

123 John F. Nebel Medienhacking im Wandel: Kommunikationsguerilla und politischer Aktivismus

129 Christian Römer Die Einbahnstraße öffnen: nachtkritik.de

133 Pauline Tillmann Online-Öffentlichkeit in Russlands gelenkter Demokratie

138 Irina Vidanova Freies Medienmachen in der letzten Diktatur Europas

142 Lorenz Lorenz-Meyer Sina Weibo: Chinas re-inkarnierte digitale Öffentlichkeit

148 Autorinnen, Autoren und Interviewpartner