Schutz und Verantwortung: Über die US-Außenpolitik zur Verhinderung von Gräueltaten

Schutz und Verantwortung: Über die US-Außenpolitik zur Verhinderung von Gräueltaten

cover schutz und verantwortung
von
Sarah Brockmeier und Gerrit Kurtz
Heinrich-Böll-Stiftung
Kostenlos
Veröffentlichungsort: Berlin
Veröffentlichungsdatum: 12. Juli 2013
Seitenanzahl: 20
Lizenz: CC-BY-NC-ND
ISBN: 978-3-86928-106-3
Alle Ausgaben: Schriften zur Demokratie


Schriften zur Demokratie, Band 33

Schutz und Verantwortung

Was darf oder muss die Weltgemeinschaft tun, um Völkermord und ethnische Vertreibung in eigentlich souveränen Staaten zu verhindern? Spätestens seit der kontrovers diskutierten Kosovo-Intervention stellt sich diese Frage auch für Deutschland. Die Studie "Schutz und Verantwortung" versucht, die Verpflichtungen, Probleme und Interessenlagen, die die Verhinderung von Gräueltaten berührt, mit einem aktuellen Blick auf die Politik der Vereinigten Staaten zu skizzieren. Sie bietet Anhaltspunkte dafür, wie und in welchem Umfang Deutschland seiner eigenen außenpolitischen Verantwortung in einer multipolaren Welt gerecht werden kann.

 

Inhaltsverzeichnis: 

7 Vorwort

9 Schutz und Verantwortung - Zusammenfassung

13 Schlussfolgerungen für die deutsche Außenpolitik

20 Literatur

Neuen Kommentar schreiben