Strategien zur Modernisierung II: Mit EKO-Quartieren zu mehr Energieeffizienz

Strategien zur Modernisierung II: Mit EKO-Quartieren zu mehr Energieeffizienz

cover strategien zur modernisierung
von
Klaus Habermann-Nieße, Lena Jütting, Kirsten Klehn und Bettina Schlomka
Heinrich-Böll-Stiftung
Kostenlos
Veröffentlichungsort: Berlin
Veröffentlichungsdatum: 12. Juni 2012
Seitenanzahl: 84
Lizenz: CC-BY-NC-ND
ISBN: 978-3-86928-086-8
Alle Ausgaben: Schriften zur Ökologie

Das ist der Charme der Energieeffizienz: Energie, die man nicht verbraucht, muss man gar nicht erst erzeugen, weder fossil noch regenerativ. Warum kommt aber im Land der Energiewende die Energieeffizienz nicht voran? Unter anderem, weil die derzeitige Bundesre-gierung ernsthafte Modernisierungsmaßnahmen gerade im Gebäudesektor blockiert bzw. nicht aufeinander abstimmt.

Die vorliegende Studie gibt konzeptionelle Empfehlungen für die Anpassung von Förderkomponenten und rechtlichen Rahmenbedingungen im Sinne einer Modernisierung von Stadtvierteln zu sogenannten EKO-Quartieren („energie- und klimaoptimierte Quartiere“). Sie ergänzt damit die parallel veröffentlichte Studie „Strategien zur Modernisierung I: Neue Finanzierungsmodelle für einen klimaneutralen Gebäudebestand“.

 

Inhaltsverzeichnis: 

7 Vorwort

9 Einleitung

13 Rahmen der Studie

15 Ausgangsituation der klimagerechten Stadtentwicklung

27 Handlungsfelder der energetischen und klimagerechten Quartiersentwicklung

33 Sanierungserfordernisse und Einsparmöglichkeiten unterschiedlicher Quartierstypen

48 Herausforderungen der energetischen Sanierung

59 Einbindung der energetischen Quartiersentwicklung in kommunale Gesamtkonzepte

62 Gezielte Förderung energetischer Quartiersentwicklung

73 Anhang