Kongress: Auto 3.0 – Die Zukunft der Automobilindustrie

Dokumentation: Auto 3.0 – Die Zukunft der Automobilindustrie

Bild: Shutterstock / Collage Heinrich-Böll-Stiftung
Ein hohes Maß an individueller Mobilität und der Schutz der ökologischen Lebensgrundlagen - das sind für Matthias Wissmann, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), und Ralf Fücks, Vorstand der grünen Heinrich-Böll-Stiftung die wichtigsten gemeinsamen Ziele für die Mobilität von morgen. Wie diese erreicht werden können fragte unsere gemeinsame Konferenz am 31.01. und 01.02. in Berlin. Grüne und Automobilindustrie tauschten sich hier zum Spannungsfeld zwischen ambitionierten umweltpolitischen Zielen und der Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Automobilindustrie aus. 

Redebeiträge und Podiumsdiskussionen

Ralf Fücks, Vorstand der Heinrich-Böll-Stiftung

Rede

Begrüßung zum Kongress Auto 3.0 – Die Zukunft der Automobilindustrie

- 31. Januar 2013 - Die heutige Konferenz „Auto 3.0 – Die Zukunft der Automobilindustrie“ ist eine Kooperation der Heinrich-Böll-Stiftung mit dem Verband der Automobilindustrie (VDA). Diese Zusammenarbeit mag manchen überraschen, doch es gibt eine Reihe von gewichtigen Gründen, sie in Angriff zu nehmen. Ralf Fücks mehr»

Eröffnungspodium

Die globale Entwicklung von Mobilität

- 4. Februar 2013 -

Die globale Mittelschicht wächst. Immer mehr Menschen in Peking, Mumbai, Lagos und Sao Paulo wünschen sich ein Auto und können es auch kaufen. Wie soll das gut gehen? Eine Zusammenfassung der Auftaktdiskussion der Konferenz.

mehr»

Podium 2

Auto und Emotionen: Was treibt den Markt?

- 4. Februar 2013 -

Auch umweltfreundliche Autos unterliegen den Gesetzen des Marktes: Sie müssen von Konsument/innen begehrt werden, um erfolgreich zu sein. Was das für die Zukunft bedeutet, diskutierten ein Markenprofi, ein Meinungsforscher und ein Autojournalist.

mehr»

Podium 3

Zukunft der deutschen Automobilindustrie

- 4. Februar 2013 -

In Asien wächst der Automarkt rasant, in Europa schrumpft er teils dramatisch. In der EU zwingt die Politik die Konzerne ihre Autos umweltfreundlicher zu gestalten, in China sind besonders überdimensionierte Fahrzeuge gefragt. Wie das zusammen passt, fragte die abschließende Podiumsdiskussion.

mehr»

Audio: Zusammenfassungen der Foren

Video: Präsentation Auto und Emotionen

Fotos

All rights reserved.

Neuen Kommentar schreiben