Reinhard Bütikofer

Reinhard Bütikofer

MdEP, Ko-Vorsitzender der Europäischen Grünen und Sprecher für Industriepolitik der GRÜNEN/EFA-Fraktion
Biografie: 

Mitglied des Europäischen Parlaments, Ko-Vorsitzender der Europäischen Grünen und Sprecher für Industriepolitik der Fraktion die Die Grünen/Europäische Freie Allianz im Europaparlament.

Er wurde 1984 für die Grün-Alternativen Listen (GAL) in den Stadtrat von Heidelberg gewählt. Danach trat er 1984 den Grünen bei. Im Jahr 1988 wurde Reinhard Bütikofer in den baden-württembergischen Landtag in Stuttgart gewählt. Dort war er finanz- und haushaltspolitischer Sprecher der Grünen Fraktion, ein Jahr auch stellvertretender Fraktionsvorsitzender.

1997 wurde er Landesvorsitzender der baden-württembergischen Grünen, im darauffolgenden Jahr Politischer Bundesgeschäftsführer von Bündnis 90/Die Grünen und 2000 in dieser Funktion wiedergewählt. Er war von 1998 bis 2008 Mitglied des Parteirates. Von 2002 bis 2008 war Reinhard Bütikofer Bundesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen.

Im Juni 2009 wurde er für die Legislaturperiode 2009-2014 zum Mitglied des Europaparlaments gewählt.

Seit 2012 ist Reinhard Bütikofer Ko-Vorsitzender der Europäischen Grünen Partei. Er ist Mitglied des Ausschusses für Industrie, Forschung und Energie (ITRE), stellvertretendes Mitglied des Ausschusses für Auswärtige Angelegenheiten (AFET) und stellvertretendes Mitglied des Unterausschusses für Sicherheit und Verteidigung (SEDE). Er ist Mitglied der USA- und der China-Delegation des Europäischen Parlaments.

Zudem ist er Berichterstatter für das Europäische Parlament für die Themen Rohstoffpolitik, Industriepolitik sowie für die Beziehungen mit ASEAN.

Reinhard Bütikofer ist Mitglied des NABU-Club, Mitglied des Europa/Transatlantik-Beirats der Böll-Stiftung und Mitglied der Europäischen Grünen Stiftung.