Heinrich-Böll-Stiftung

Von Brüssel nach Bonn: Die Gründung der SPV-Die Grünen und die Europawahl von 1979

Hintergrund

Vor 40 Jahren nutzten mehrere Umweltinitiativen die erste Direktwahl zum Europaparlament um ihren ökologischen Anliegen politisches Gewicht zu verleihen und traten mit einer gemeinsamen Wahlliste an. In der Rückschau erwies sich dieser „Weg über Europa“ als wichtiger Faktor für die erfolgreiche Gründung der GRÜNEN in der Bundesrepublik im Januar 1980.

Von Stephen Milder

Serbien-Kosovo: Ethnopolitische Eskalation mit Ansage?

Kommentar

Auf dem Balkan drohen neue „Grenzkorrekturen“ und Gebietsverhandlungen entlang zweifelhafter ethnischer Kriterien - auf Betreiben der Trump-Administration und unter Billigung der EU. Doch ein Gebietstausch zwischen Serbien und dem Kosovo wird das Konfliktpotential nur steigern.

Von Walter Kaufmann

Umweltversammlung der UN: Plastikmüll und Geoengineering

Hintergrund

Vom 11. bis 15. März 2019 tagt im kenianischen Nairobi zum 4. Mal die Umweltversammlung der Vereinten Nationen (UNEA 4). In diesem Jahr befasst sich das höchste Entscheidungsgremium der UN in Umweltfragen unter anderem mit der Plastikverschmutzung und mit der Regulierung von Geoengineering.

Von Lili Fuhr
Video-Lecture-Performance von und mit Arne Vogelgesang
Rostock
Es gibt weitere Folgetermine
Filmvorführung mit anschließendem Klavier-Konzert
Leipzig
21. März - Internationaler Tag gegen Rassismus
Berlin
Buchvorstellung und Gespräch zum Strafvollzug in Russland
Berlin
Erwartungen an die neue Regierung López Obrador
Berlin
Es gibt weitere Folgetermine
Erwartungen an die neue Regierung López Obrador
Berlin
Es gibt weitere Folgetermine

Livestream

Wir übertragen zahlreiche Veranstaltungen und Konferenzen live.

Frei, fair und lebendig – die Macht der Commons

Vorankündigung

Es gibt eine real existierende Alternative zum Kapitalismus und zum untergegangenen Staatssozialismus, zum übermächtigen Markt und Staat: Commons. Manche sagen dazu auch „Gemeineigentum“, doch das ist verkürzt. Commons sind lebendige soziale Prozesse, in denen Menschen selbstorganisiert ihre Bedürfnisse befriedigen.

Erscheint am 11. April 2019.

Iran-Report 03/2019

pdf

Am 11. Februar feierte die Islamische Republik Iran ihr 40jähriges Bestehen – mit revolutionären Reden und ballistischen Raketen. Im Iran-Report finden Sie die wichtigsten Nachrichten zu Iran aus den Bereichen Innenpolitik, Kultur, Wirtschaft und Außenpolitik.

didacta 2019 - Bildungsmesse in Köln

Ankündigung

Vom 19. – 23. Februar findet die Bildungsmesse didacta in Köln statt. Auch in diesem Jahr ist die Heinrich-Böll-Stiftung auf der didacta am Stand B 65 in Halle 7 vertreten.

Von Tmnit Zere

Plädoyer für die Senkung der Arbeitsmoral

Plädoyer

Hartz IV steht wie nie zuvor in der Kritik, und das Grundeinkommen wird ernsthaft diskutiert. Es lohnt sich, einen Blick auf den Begriff von Arbeit und auf das Menschenbild zu werfen, das hinter den jeweiligen Positionen liegt.

Von Jochen Schimmang

Aus der Krise geboren: Neue Online-Zeitungen mischen Spaniens Medienlandschaft auf

Hintergrund

Das politische Panorama in Spanien und damit auch die Medienlandschaft haben sich im Zuge der schweren wirtschaftlichen und politischen Krise nach 2008 radikal verändert. Einige der Neuen spielen in punkto Glaubwürdigkeit, Leserschaft und exklusiven Geschichten mittlerweile in derselben Liga wie die Alten.

Von Thilo Schäfer

„Die Modernisierung ist nur von Vorteil“

Best Practice

Bei Winfried Glischke wurde saniert und energetisch modernisiert. Die Warmmiete stieg aber nur um 10 Euro im Monat. Und Winfried Glischke profitiert von einem angenehmen Wohnklima. Der Endenergieverbrauch hat sich mehr als halbiert.

Von Marcus Franken

Innovative Technik, wenig Kosten für die Mieter/innen

Best Practice

Die Berliner Genossenschaft Märkische Scholle saniert die rund 850 Wohnungen der „Gartenstadt Lichterfelde Süd“, ohne die Warmmiete erheblich zu erhöhen. Erfolgsfaktoren: Wärmedämmung, innovative Technik und - das Genossenschaftsmodell.

Von Marcus Franken, Sabine Drewes

La Parota, Mexiko: Ein Staudamm um jeden Preis?

Interview

Seit fünfzehn Jahren kämpfen Gemeinden im südwestlichen Bundesstaat Guerrero in Mexiko gegen das Staudammprojekt „La Parota“. Mit dem Widerstand hat auch die Repression gegen die soziale Bewegung CECOP zugenommen.

Von Caroline Schroeder

Tsunami im Wasserglas?

Laut Jorge Castañeda, ehemaligem Außenminister Mexikos, ist das Freihandelsabkommen NAFTA das einzige, das in der mexikanischen Wirtschaft funktioniert. Donald Trump stellt es in Frage - wartet ein neuer Sturm? Der vierte Beitrag unserer Kolumne von Michael Castritius zum Leben mit Donald Trump in Mexiko.

Von Michael Castritius

GreenCampus

GreenCampus ist unsere Weiterbildungsakademie mit Angeboten in Politikmanagement, Personalentwicklung sowie Gender und Diversity Management.

Offene Seminarangebote

Das Seminarangebot von GreenCampus für ehrenamtlich engagierte Menschen und Profis mit Weiterbildungsbedarf. Unsere Politikmanagement-Seminare werden im Verbund mit den Landesstiftungen in ganz Deutschland angeboten.

Digital lernen

Lust auf Weiterbildung aber wenig Zeit? Die Webinare und Online Kurse von GreenCampus bieten Impulse und eine grundlegende Einführung in spannende Themenfelder.

Gunda-Werner-Institut

Das Gunda-Werner-Institut in der Heinrich-Böll-Stiftung (GWI) bündelt geschlechterpolitische und feministische Themen.


Heimatkunde

Heimatkunde ist das migrationspolitische Portal der Heinrich-Böll-Stiftung.

Podcast-Episode
Die Agrarpolitik ist mit jährlich 60 Milliarden Euro der zweitgrößte Posten im Budget der Europäischen Union. Kein anderer Wirtschaftsbereich ist so stark von gemeinsamen Regeln geprägt. Wofür bekommen Europas Bäuerinnen und Bauern das viele Geld? Wird es im Sinne der offiziellen Ziele der EU vergeben?
Podcast-Episode
Mit Tomasz Piątek, polnischer Investigativjournalist und Preisträger des Leipziger Preises für die Freiheit und Zukunft der Medien, sprach Łukasz Tomaszewski über seine Recherchen, seine Arbeit, Presse- und Meinungsfreiheit in Polen und Europa, sowie über die Bedeutung von investigativem Journalismus für Demokratie und Rechtsstaatlichkeit.
Podcast-Episode
Die vielleicht größten nuklearen Gefahren kommen derzeit aus Asien. Stichworte sind Nordkorea, aber auch Indien und Pakistan – zwei Länder, die aktuell nuklear aufrüsten. Aber auch in Europa sind die Probleme in der nuklearen Rüstungskontrolle groß und so konzentriert sich dieser Podcast auf den Euro-Atlantischen Raum.

Heinrich von Arabien

Hier schreiben im Wechsel unsere Büroleiter/innen im Nahen Osten und in Nordafrika.

Russland Blog

Jens Siegert, ehemaliger Leiter unseres Moskauer Büros, kommentiert Politik und Alltag in Russland.