Referent/in Internationale Umweltpolitik (w/m/d)

Die Heinrich-Böll-Stiftung ist die parteinahe Stiftung von Bündnis 90/Die Grünen. Sie ist eine Agentur für grüne Ideen und Projekte, eine reformpolitische Zukunftswerkstatt und ein internationales Netzwerk mit weit über hundert Partnerprojekten in rund sechzig Ländern. Sie führt Bildungsmaßnahmen in der Bundesrepublik Deutschland und internationale Projekte der entwicklungspolitischen Zusammenarbeit durch. Ihre Aufgaben sind die politische Bildungsarbeit im In- und Ausland zur Förderung der demokratischen Willensbildung, des gesellschaftspolitischen Engagements, der Völkerverständigung, der Entwicklungszusammenarbeit und der Geschlechterdemokratie. Eine weitere Aufgabe ist die Studien- und Promotionsförderung. Das Studienwerk fördert rund 1.350 Studierende und Promovierende im Jahr. Die Stiftung orientiert sich an den Grundwerten Ökologie, Demokratie, Solidarität und Gewaltfreiheit.

 

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt, eine/n

Referent/in Internationale Umweltpolitik (w/m/d)

im Bereich Internationale Zusammenarbeit / Themenreferate in Berlin
39 Stunden/Woche, EG 13 TVöD-O

 

Die Aufgaben umfassen:

  • Steuerung des Referats Internationale Umweltpolitik und Planung, Steuerung und Implementierung der Projektarbeit in Abstimmung mit der IZ Leitung Themenreferate. Strategische und konzeptionelle Weiterentwicklung der internationalen Arbeit des Referats. Erarbeitung von Entscheidungsvorlagen und Entscheidungen über Projektmaßnahmen
  • Förderung des fachlichen und gesellschaftspolitischen Dialogs und der Vernetzung mit einschlägigen wissenschaftlichen, gesellschaftlichen und politischen Institutionen und Initiativen
  • Beobachtung, Auswertung und Darstellung der Diskussionen und Entwicklung in den Arbeitsbereichen des Referats
  • Förderung der Vernetzung von Partnerorganisationen im In- und Ausland
  • Verantwortung für die zuwendungs- und haushaltsrechtlich ordnungsgemäße Verausgabung und Nachweislegung der übertragenen Projektmittel
  • Beteiligung am Programmteam „Globalisierung“, an Veranstaltungen, Publikationen, Planungsprozessen und Strategiekonferenzen der Stiftung
  • Zusammenarbeit mit den Landesbildungswerken
  • Zusammenarbeit mit der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit
  • Mitwirkung an er Umsetzung der Gemeinschaftsaufgabe „Teilhabe, Geschlechterdemokratie und Antidiskriminierung“

 

Dafür bringen Sie mit:

  • Einen wissenschaftlichen Hochschulabschluss
  • Sehr gute Kenntnisse der politischen Bildungsarbeit, politisch-analytische Kompetenz und Fähigkeit zur Konzeptentwicklung
  • Sehr gute fachliche und institutionelle Kenntnisse der deutschen, europäischen und internationalen Umwelt-, Ressourcen-, und Klimapolitik
  • Gute Kenntnisse in verschiedenen Themen der internationalen Zusammenarbeit, insbesondere Demokratie, Menschen-, Frauen- und Umweltrechte, Digitalisierung sowie nachhaltige Entwicklung
  • Gute Kenntnisse der bündnisgrünen Positionen und Programme
  • Mehrjährige Managementerfahrung (inkl. Projektmanagement)
  • Erfahrung in der Bewirtschaftung öffentlicher Mittel
  • Erfahrung in der Zusammenarbeit mit ehrenamtlichen Gremien und projektbezogener Teamarbeit
  • Arbeitserfahrungen im Ausland von Vorteil
  • Sehr gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache, Kenntnisse einer weiteren europäischen oder außereuropäischen Sprache von Vorteil
  • Führungskompetenz
  • Leistungsbereitschaft
  • Handlungskompetenz
  • Medienkompetenz
  • Politische Sensibilität, Vernetzungskompetenz
  • Teamfähigkeit
  • Gute kommunikative Fähigkeiten, Inclusiveness
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Kooperations- und Konfliktfähigkeit
  • Moderationsfertigkeiten
  • Gender- und Diversitykompetenz
  • Bereitschaft zu Dienstreisen

 

Unser Angebot für Sie:

  • Ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabenfeld
  • Die Mitarbeit in engagierten Teams mit gutem Betriebsklima
  • Gute interne und externe Fortbildungsmöglichkeiten sowie flexible Arbeitszeiten
  • Mobiles Arbeiten möglich
  • 30 Tage Jahresurlaub bei einer 5-Tage-Woche und eine Jahressonderzahlung nach TVöD-O
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Moderne Büroräume
  • Zentrale Lage

 

Wir freuen uns besonders über die Bewerbung von Menschen mit Migrationsgeschichte und von Menschen mit Behinderung.

 

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung bis zum 10.06.2022 unter Angabe der Stelle und Kennziffer 2022/48 an die Heinrich-Böll-Stiftung e.V. in Berlin ausschließlich per Mail an Interamt, Stellen-ID: 808795.