Projektbearbeitung im Regionalreferat Ost- und Südosteuropa (w/m/d)

Wir als Heinrich-Böll-Stiftung sind die parteinahe Stiftung von Bündnis 90/Die Grünen. Wir sind eine Agentur für grüne Ideen und Projekte, eine reformpolitische Zukunftswerkstatt und ein internationales Netzwerk mit weit über hundert Partnerprojekten in diversen Ländern und Auslandsbüros. Wir führen Bildungsmaßnahmen in der Bundesrepublik Deutschland und internationale Projekte der entwicklungspolitischen Zusammenarbeit durch. Unsere Aufgaben sind die politische Bildungsarbeit im In- und Ausland zur Förderung der demokratischen Willensbildung, des gesellschaftspolitischen Engagements, der Völkerverständigung, der Entwicklungszusammenarbeit und der Geschlechterdemokratie. Eine weitere Aufgabe ist die Studien- und Promotionsförderung. Wir fördern mit unserem Studienwerk Studierende und Promovierende. Wir als Heinrich-Böll-Stiftung orientieren uns an den Grundwerten Ökologie, Demokratie, Solidarität und Gewaltfreiheit. Werde Teil unserer Stiftung und gehe gemeinsam mit uns die Herausforderungen von morgen an.

 

Wir suchen schnellstmöglich, befristet bis zum 31.05.2026, eine

Projektbearbeitung im Regionalreferat Ost- und Südosteuropa (w/m/d)

im Bereich Internationale Zusammenarbeit in Berlin

29,25 Stunden/Woche, EG 9c TVöD-O

 

Ihre Aufgaben umfassen:

  • Verantwortung für die administrative Vorbereitung und Durchführung von BMZ, AA und EU-Projekten (incl. Auslandsbüros) in der Region Ost- und Südosteuropa mit besonderem Schwerpunkt Ukraine/Belarus und regionalspezifischer Vorhaben im Inland (Veranstaltungen, Besucherprogramme, Öffentlichkeitsarbeit des Referates) in Abstimmung mit dem/der zuständigen Referent/in
  • Inhaltliche und organisatorische Vorbereitung von Veranstaltungen und Besuchsreisen in Deutschland
  • Planung und Vorbereitung von Beratungseinsätzen für Projektpartner/innen in Abstimmung mit der Referatsleitung
  • Länderbezogene Recherche zu politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen
  • Erstberatung von Antragsteller/innen:
    • Erstprüfung von Neuanträgen
    • Ausarbeitung von Projektanträgen (incl. Budgetplanung)
    • Prüfung und Entscheidungsvorbereitung von Anträgen aus laufenden Projekten
    • Projektspezifische Budgetplanung und -kontrolle
    • Beratung der Projektpartner/innen in zuwendungsrechtlichen und organisatorischen Fragen
    • Projektbezogene Vertragsgestaltung bis zur Unterschriftsreife
    • Abfassen von Sachberichten
    • Erstellen der Sachberichte für die Verwendungsnachweise für Maßnahmen des Referates
    • Beratung der Auslandsbüros in der administrativen Vorbereitung und Durchführung von Projekten
    • Beratung der Auslandsbüros und Zusammenarbeit mit den Auslandsbüros in administrativen Angelegenheiten
    • Mitwirkung an der Außendarstellung der Arbeit des Regionalreferates/ der Regionalgruppe
    • Mitwirkung an hausinternen OE-Projekten
    • Management (Planung, Durchführung, Nachbereitung) von regionalspezifischen Veranstaltungen im Inland
  • Vorbereitung, Organisation und Nachbereitung von Sitzungen
  • Allgemeiner Schriftverkehr (Beantwortung von Anfragen, etc.)
  • Mitwirkung an der Umsetzung der Gemeinschaftsaufgabe „Teilhabe, Geschlechterdemokratie und Antidiskriminierung“

 

Das bringen Sie mit:

  • Fachhochschulabschluss / Bachelor oder vergleichbare Qualifikationen
  • Gute Kenntnisse und Erfahrungen in der entwicklungspolitischen und internationalen Projektarbeit
  • Gute Kenntnisse und Erfahrungen in der Bewirtschaftung öffentlicher Mittel (BMZ, AA, BMI)
  • Gute Kenntnisse des Bundeshaushaltsrechts und der einschlägigen Richtlinien
  • Gute Kenntnisse der deutschen und englischen, nach Möglichkeit zusätzlich einer osteuropäischen Sprache
  • Gute IT-Kenntnisse (MS Office, Internetrecherche)
  • Leistungsbereitschaft
  • Handlungskompetenz
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Kooperations-, Kommunikationsfähigkeit
  • Teamfähigkeit
  • Gender- und Diversitykompetenz

 

Unser Angebot für Sie:

  • Ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabenfeld
  • Die Mitarbeit in engagierten Teams mit gutem Betriebsklima
  • Gute interne und externe Fortbildungsmöglichkeiten sowie flexible Arbeitszeiten
  • Mobiles Arbeiten möglich
  • 30 Tage Jahresurlaub bei einer 5-Tage-Woche und eine Jahressonderzahlung nach TVöD-O
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Moderne Büroräume
  • Zentrale Lage

 

Wir freuen uns besonders über die Bewerbung von Menschen mit Migrationsgeschichte und von Menschen mit Behinderung.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung bis zum 28.06.2022 unter Angabe der Stelle und Kennziffer 2022/56 an die Heinrich-Böll-Stiftung e.V. in Berlin ausschließlich per Mail an Interamt, Stellen-ID: 818362.