Projektbearbeitung Auswahlverfahren und Veranstaltungsmanagement (w/m/d)

Die Heinrich-Böll-Stiftung ist die parteinahe Stiftung von Bündnis 90/Die Grünen. Sie ist eine Agentur für grüne Ideen und Projekte, eine reformpolitische Zukunftswerkstatt und ein internationales Netzwerk mit weit über hundert Partnerprojekten in rund sechzig Ländern. Sie führt Bildungsmaßnahmen in der Bundesrepublik Deutschland und internationale Projekte der entwicklungspolitischen Zusammenarbeit durch. Ihre Aufgabe ist die politische Bildungsarbeit im In- und Ausland zur Förderung der demokratischen Willensbildung, des gesellschaftspolitischen Engagements, der Völkerverständigung, der Entwicklungszusammenarbeit und der Geschlechterdemokratie. Weitere Aufgabe ist die Studien- und Promotionsförderung. Die Stiftung orientiert sich an den Grundwerten Ökologie, Demokratie, Solidarität und Gewaltfreiheit.

 

Das Studienwerk gehört zu den 13 Begabtenförderungswerken in Deutschland. Es fördert rund 1300 Studien- und 200 Promotionsstipendiat/innen / Jahr aus dem In- und Ausland. Bis zu 300 Bewerber/innen werden jährlich neu für die Förderung ausgewählt.

 

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Projektbearbeitung Auswahlverfahren und Veranstaltungsmanagement (w/m/d)

für das Studienwerk in Berlin.
34 Stunden/Woche, EG 9a TVöD-O 

 

Die Aufgaben umfassen:

  • Organisation von Auswahlverfahren (Formale Sichtung der Bewerbungsunterlagen, Aufbereitung für die Gutachter/innen, Organisation von in Präsenz oder digital stattfindenden Auswahlgesprächen, Teilnehmer/innenmanagement, Evaluation der Auswahlverfahren u.a.)
  • Veranstaltungsmanagement: Unterstützung bei der Organisation von (digitalen und analogen) Veranstaltungen des Studienwerks (dazu gehören sowohl Großveranstaltungen mit bis zu 150 Teilnehmenden als auch kleine Seminare mit 12 Teilnehmenden); Erstellen von Verträgen; Tagungsmanagement; Raumbuchungen; Abrechnungen
  • Mitarbeit bei der Haushaltssteuerung, Budgetausschöpfung und der Erstellung von Verwendungsnachweisen aus dem Bereich ideelle Förderung
  • Allgemeine Büroorganisation
  • Mitwirkung an der Umsetzung der Gemeinschaftsaufgabe „Teilhabe, Geschlechterdemokratie und Antidiskriminierung“

 

Das bringen sie mit:

  • Eine abgeschlossene Berufsausbildung im Verwaltungs-, Finanz- oder kaufmännischen Bereich
    oder vergleichbare Qualifikation
  • Mehrjährige nachgewiesene Berufserfahrung im Verwaltungs-, Finanz- oder kaufmännischen Bereich
  • Nachgewiesene Erfahrungen in Veranstaltungsorganisation
  • Von Vorteil: Erfahrung im Management von Auswahlverfahren
  • Von Vorteil: Kenntnisse von Stipendienprogrammen
  • Sicherheit in der Bewirtschaftung öffentlicher Mittel, von Vorteil: Kenntnisse von Verwaltungsvorschriften
  • Sehr gute Kenntnisse und Anwendungssicherheit im MS-Office-Paket und im Umgang mit Datenbanken (Microsoft Dynamics NAV)
  • Sehr gute Kenntnisse im Projektmanagement
  • Sehr gute Deutsch- und Englisch-Kenntnisse
  • Leistungsbereitschaft
  • Handlungskompetenz
  • Gute Kommunikations-, Koordinations- und Teamfähigkeit
  • Selbstständiger Arbeitsstil
  • Medienkompetenz
  •  Gender- und Diversitykompetenz

 

Unser Angebot für Sie:

  • Ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabenfeld
  • Die Mitarbeit in engagierten Teams mit gutem Betriebsklima
  • Gute interne und externe Fortbildungsmöglichkeiten sowie flexible Arbeitszeiten
  • Mobiles Arbeiten möglich
  • 30 Tage Jahresurlaub bei einer 5-Tage-Woche und eine Jahressonderzahlung nach TVöD-O
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Moderne Büroräume
  • Zentrale Lage

 

Wir freuen uns besonders über die Bewerbung von Menschen mit Migrationsgeschichte und von Menschen mit Behinderung.

 

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung bis zum 01.07.2022 unter Angabe der Stelle und Kennziffer 2022/55 an die Heinrich-Böll-Stiftung e.V. in Berlin ausschließlich per Interamt, Stellen-ID: 819527.