Büro Griechenland, Thessaloniki

Büro Griechenland, Thessaloniki

Foto: Heinrich-Böll-Stiftung. Creative Commons License LogoDieses Bild steht unter einer Creative Commons Lizenz.

Seit Juni 2012 unterhält die Heinrich-Böll-Stiftung eine Vertretung in Thessaloniki/Griechenland. Mit unserer Arbeit wollen wir Griechenland bei der Erneuerung seiner politischen Kultur und seiner europäischen Ausrichtung unterstützen. In Eigen- und Kooperationsprojekten des politischen Dialogs, der Qualifizierung und Vernetzung versuchen wir diejenigen Akteure der griechischen Zivilgesellschaft zu stärken, die eine wichtige Rolle bei der Neuausrichtung der griechischen Politik, bei der kooperativen Umsetzung von Reformen und der Realisierung gemeinwohlorientierter Projekte spielen können. Dabei ist es uns wichtig, dass diese Reformen der europäischen Vertiefung und Integration dienen und mit dem Green New Deal eine sozial-ökologische Wachstumsperspektive für Griechenland aufzeigen.

Kontakt
Heinrich-Böll-Stiftung
Aristotelous Str. 3, 54624 Thessaloniki
Tel. +30 2310 282829
Fax +30 2310 282832
e-mail: info@gr.boell.org
Webseite: gr.boell.org
 

Neueste Artikel zum Thema Griechenland

Wartende Flüchtlinge im Lager Moria
von

Die Zahl der Geflüchteten in der Ägäis sinkt - infolge des Abkommens zwischen der EU und der Türkei. Doch auf der griechischen Insel Lesbos stecken noch immer rund 2.500 Menschen im Hotspot-System fest und warten auf eine Entscheidung.

Flüchtlinge in Ungarn, 4. September 2015
von

In Ungarn gibt es traditionell starke fremdenfeindliche Einstellungen, aber die Gründe für die harte Haltung der Regierungspartei Fidesz zur Einwanderung sind innenpolitischer Natur.

Ein Helfer des Roten Kreuzes mit einem afghanischen Flüchtling, Lesbos
von

Griechenland spielt bei der Zuwanderung eine entscheidende Rolle. Das Land benötigt weitere Mittel, um die Außengrenze der EU zu sichern und humanitäre Hilfe für Menschen in Not zu leisten.

von

Europa braucht ein stabiles deutsch-französisches Verhältnis. Doch in der Schulden- und Flüchtlingskrise vertreten Paris und Berlin nicht nur unterschiedliche Positionen - die Debatten in beiden Ländern sind geprägt von Stereotypen über den Nachbarn.

von

Viele tausend Menschen warten auf den griechischen Inseln auf ihre Papiere zur Weiterreise. Und es werden täglich mehr. Mit dem Winter kommt die Angst, dass die Grenzen und Fluchtwege blockiert werden. Adam Wolf, Skipper der Sea-Watch, berichtet aus Kos.

Einführung

Seit dem Ende des Ost-West-Konflikts 1990 hat sich die Gestalt Europas stark verändert. Aus der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft, die 1957 von sechs Mitgliedstaaten gegründet wurde, ist die Europäische Union mit gegenwärtig 28 Mitgliedern geworden.

Kontakt

Kontakt zu unseren Teams Europa und Nordamerika und zu unseren Auslandsbüros.

Veranstaltungen

Okt 10
Heinz Bude im Gespräch mit Claus Offe
Berlin
Nov 08
Perspektiven der europäischen Konfliktregulierung in der Ostukraine
Berlin
Nov 14
Heinz Bude im Gespräch mit Luuk van Middelaar
Berlin
Nov 21
Populismus, Postmoderne, Putin
Berlin

Podcast