Neue Verfassung: Deutscher Afrika-Preis geht an kenianischen Abgeordneten

Neue Verfassung: Deutscher Afrika-Preis geht an kenianischen Abgeordneten

Interview

Neue Verfassung: Deutscher Afrika-Preis geht an kenianischen Abgeordneten

Abdikadir Hussein Mohamed.
Bild: Dag Zimen. Lizenz: Alle Rechte vorbehalten. Quelle: Deutsche Afrika Stiftung e.V.

25. Oktober 2011
Maria Kind
This introduction is also available in English.

Interview mit Abdikadir Hussein Mohamed, Preisträger des Deutschen Afrika-Preises 2011 der Deutschen Afrika-Stiftung e.V., anlässlich der Preisverleihung am 21.10.2011 in Berlin.

Der Parlamentsabgeordnete ist Vorsitzender des Parliamentary Constitution Implementation Oversight Committee of the Parliament of Kenya und war in dieser Funktion maßgeblich für die Implementierung der neuen Verfassung Kenias verantwortlich. Die Jury würdigte mit der Verleihung „seine entscheidenden Beiträge zur demokratischen Verfassungsreform in Kenia und für seine sachorientierte und ausgleichende Arbeit für Gleichberechtigung, Chancengleichheit und Menschenrechte in der kenianischen Gesellschaft.“

Audio-Player

Creative Commons License Dieser Text steht unter einer Creative Commons-Lizenz.

0 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Neuen Kommentar schreiben