Dossier: Wahlen in Myanmar

Dossier: Wahlen in Myanmar

Foto: Tayzar44. Creative Commons License LogoDieses Bild steht unter einer Creative Commons Lizenz.

Am 8. November 2015 wurde in Myanmar nach Jahrzehnten Militärherrschaft ein neues Parlament gewählt. Die Wahlen entscheiden darüber, ob der Reformprozess der vergangenen fünf Jahre weitergeführt wird und die Bevölkerung vom Wandel im Land profitieren kann. In diesem Dossier begleiten wir die Zeit bis zur Regierungsbildung mit gesellschafts- und wirtschaftspolitischen Analysen.

Nach den Wahlen

Die Perspektiven der nächsten Regierung von Myanmar

Frieden, Föderalismus, Entwicklung und Armut: Das sind die zentralen Themen, denen sich Aung San Suu Kyi und ihre Partei stellen müssen. Über die politischen Herausforderungen des neuen Jahres.

Von Khin Zaw Win

Myanmar braucht mehr als eine Regierung

Der klare Wahlsieg der NLD könnte den Neubeginn der Demokratie in Myanmar einläuten. Doch alleine wird Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi die Hoffnungen der Menschen nicht erfüllen können. Ein Kommentar.

Von Khin Zaw Win

Zum Nachhören

Überblick

Kommentar

Video

DVB TV ist ein unabhängiges Medienunternehmen mit Büros in Yangon, Mandalay und Chiang Mai. Für die Heinrich-Böll-Stiftung hat es einen kurzen Film über die anstehenden Wahlen in Myanmar gemacht.

Interview

Studie

Weitere Artikel aus der Region

ASEAN und die Supermächte

Konkurrierende Handelsabkommen und Infrastrukturinvestitionen sind Dilemmata, die ASEAN nur dann erfolgreich lösen kann, wenn die Mitgliedsstaaten Herausforderung zusammen angehen und das Konsensprinzip neu denken.

Von Truong-Minh Vu

Erneuerbare Energien in der ASEAN

Südostasien ist eine der Regionen, die am stärksten vom Klimawandel betroffen ist. Dennoch sollen Lücken in der Energieversorgung in erster Linie mit Kohle geschlossen werden - obwohl das Potential für Erneuerbare Energien in den ASEAN-Mitgliedstaaten groß ist.

Von Phuong Minh Khuong

Einführung

Unsere Arbeit in Asien

Ein wichtiges Anliegen der Stiftungsarbeit in Asien liegt darin, die vielfältigen gesellschaftspolitischen, ökonomischen und ökologischen Dynamiken, sowie die wachsende globale Rolle der Region zu verstehen und einen Dialog zwischen Akteuren in Europa und Asien zu fördern.

Kontakt