Podcast-Episode

Alle fürs Klima - Biolandwirtschaft stärken (3/4)

Bio ist Trend. Fleisch wird in Deutschland zunehmend weniger gegessen. Trotzdem müssen viele Biobauern ihre Betriebe sogar verkaufen. Dabei sind sie diejenigen, die seit Jahren vormachen, wie eine tier- und umweltfreundliche Landwirtschaft aussehen kann. Die Zeit drängt: Die direkten und indirekten Auswirkungen der Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion verursachen 30-40% der globalen Klimagasausstöße.

Julia Riedhammer und Emily Thomey besuchen einen Biohof in der Niederlausitz und sprechen mit Saskia Richartz von "Meine Landwirtschaft", um herauszufinden, welchen Beitrag die Biolandwirtschaft für das Klima leisten kann und was die Politik und die Verbraucher:innen jetzt verändern müssen.

Ein Podcast mit:
Luisa Neubauer - Klimaschutzaktivistin, Fridays for Future Deutschland
Heiner Lütke-Schwienhort - Bauern des Demeter-Hofs Gut Ogrosen in der Niederlausitz
Saskia Richartz - Sprecherin der Kampagne "Meine Landwirtschaft"

Downloadlinks:
Insektenatlas: boell.de/insektenatlas
Agraratlas: boell.de/agraratlas

Foto: Nick Jaussi/wir-haben-es-satt.de

Diese Episode ist Teil der Serie:
Cover image for podcast
Beschreibung

Unsere Podcast-Reihe über Klimaproteste und Klimapolitik.