Podcast-Episode

Popkultureller Widerstand: Punk war und ist Anarchie! - Und heute? | Böll.Fokus

Anfang Oktober werden sich die Feuilletons wieder einmal fragen, ob die Gesellschaft in Ost und West nun zusammengewachsen ist. Antworten liefert oft die Kultur- und die Popkultur. Die aus der DDR ist vielen Westdeutschen bis heute weitestgehend unbekannt: "Die Puhdys, Nina Hagen. Kamen die Prinzen nicht aus Leipzig?". Dann hört es bei den meisten auch schon auf mit der Expertise. Das wollen wir mit einem Rückblick auf die fast komplett unbekannte Punk-Szene ändern.
Unsere beiden Gäste liefern zwei Perspektiven: Henryk Gericke war in den Achtzigern Sänger der Ostberliner Punkband "Die Leistungsleichen". Bodo Mrozek ist in Westberlin aufgewachsen. Heute beschäftigt sich der Historiker mit Jugend- und Popkultur des 20. Jahrhunderts.

Ein Podcast mit:
Henryk Gericke (Autor, Filmemacher, DJ)
Aktuell: Compilation TOO MUCH FUTURE - Punkrock GDR 1980 -1989
https://majorlabel.de/news.html

Bodo Mrozek (Historiker und Buchautor)
Aktuell: Jugend-Pop-Kultur. Eine transnationale Geschichte
suhrkamp.de/buecher/jugend_pop_kultur-bodo_mrozek_29837.html

Fotokredit: John Keogh - Vive L'Anarchie!, flickr.com
(CC BY-NC 2.0) – https://creativecommons.org/licenses/by-nc/2.0/

Diese Episode ist Teil der Serie:
Cover image for podcast
Beschreibung

Ein fokussierter Blick auf ausgewählte Themen der Heinrich-Böll-Stiftung.