Podcast-Episode

Tagung "Hochinklusiv!" - Impulse aus dem Workshop 2

"Hochinklusiv! Zusammenhalt einer vielfältigen Gesellschaft"

Tagung vom 20. Oktober 2012 in der Heinrich-Böll-Stiftung, Berlin

Impulse aus dem Workshop 2 mit dem Thema: Wie kann Diversität in allen Beteiligungssystemen erreicht werden?

In Kooperation mit Charta der Vielfalt

Mit Prof. Dr. Karen Schönwälder (Max-Planck-Institut, Autorin der hbs-Studie "Vielfalt sucht Rat"), Prof. Dr. Gertraude Krell (Universitätsprofessorin a.D., FU Berlin ), Martin Zierold (BVV Fraktion Berlin-Mitte, Bündnis 90/Die Grünen) und Aletta Gräfin von Hardenberg (Charta der Vielfalt).

Moderation: Mekonnen Mesghena (Heinrich-Böll-Stiftung)

Unterschiedliche Gruppen in der Gesellschaft stoßen häufig auf strukturelle Beteiligungsbarrieren. Diese Gruppen sind in vielen Positionen und kommunalen Ämtern unterrepräsentiert. Ihre Teilhabe an Positionen und Ämtern nimmt mit Bedeutung der jeweiligen Führungsposition ab. Das erste Genderranking deutscher Mittelstädte empfiehlt eine gesetzlich verbindliche Frauenquote, um diesen Zustand zu beheben und auf eine paritätische Beteiligung von Frauen an Ämtern hinzuwirken. Welche Strukturen müssen verändert werden und welche Allianzen müssen entstehen, damit unterrepräsentierte und marginalisierte Gesellschaftsgruppen sich in politische, soziale und ökonomische Prozesse stärker einbringen können? Welche politischen Instrumente sind sinnvoll?

Weitere Informationen zum Verbundprojekt unter: http://on.boell.de/az; eine Dokumentation zur Tagung gibt es unter: http://on.boell.de/b0.

Diese Episode ist Teil der Serie:
Cover image for podcast