Podcast-Episode

“Whistleblowing for Change” – Afrika, Asien-Pazifik und Nahost

Die Gesetze zum Schutz der Whistleblower weiterbringen, um im Interesse der Öffentlichkeit das Whistleblowing zu fördern.

Einen Schritt weiter gehen: Afrika, Asien-Pazifik und Nahost

Alison Tilley, Open Democracy Advice Centre, Südafrika

A.J. Brown, Transparency International Australia / Griffith Law School, Australien

Venkatesh Nayak, Commonwealth Human Rights Initiative, Indien

Marie Ghantous, Lebanese Center for International Studies, Libanon

Moderator: Mark Worth, Transparency International Secretariat

Gesetze zum Schutz der Whistleblowers sind entscheidend, damit diese vor Vergeltungen geschützt werden und über zuverlässige Wege verfügen, Information über aufgedeckte Fehlverhalten offenzulegen. Nur so können Enthüllungen zu positiven Veränderungen führen. Es geht darum, Bürgerinnen und Bürgern sichere Alternativen zum Schweigen zu verschaffen. Und das weltweit.

Die internationale Konferenz "Whistleblowing for Change" bietet Expertinnen und Experten die Möglichkeit, ihre Aktionen zur Förderung von Schutzgesetzen für Whistleblowers zu präsentieren. Außerdem soll diskutiert werden, wie ihre Bemühungen durch die internationale Zusammenarbeit gestärkt werden können.

Diese Episode ist Teil der Serie:
Cover image for podcast