Zur Zukunft der Europäischen Union

Zur Zukunft der Europäischen Union

Dossier

Solidarität und Stärke: Zur Zukunft der Europäischen Union

Die Europäische Union befindet sich an einem Scheideweg. Einerseits hat die Schuldenkrise die Notwendigkeit verstärkter Koordination und Integration gezeigt. Andererseits schwindet der gesellschaftliche Rückhalt für eine erweiterte Haftungs- und Solidargemeinschaft. Doch bei aller Skepsis gegenüber einer weiteren Zentralisierung politischer Entscheidungen wächst auch die Erwartung an die EU, sich drängenden globalen Herausforderungen zu stellen. Es gibt ein verbreitetes Bewusstsein, dass Europa sich zusammenschließen muss, um als Gestaltungskraft handeln zu können. Um die Zustimmung der europäischen Öffentlichkeit zu gewinnen und eine neue Dynamik der Zusammenarbeit zu erzeugen, brauchen wir neue Schlüsselprojekte für die EU genauso wie eine Stärkung der europäischen Demokratie. Die Heinrich-Böll-Stiftung hat namhafte Expertinnen und Experten eingeladen, Konzepte und Empfehlungen für die Zukunft der EU zu formulieren. Gerade in Zeiten der Krise und der Skepsis gegenüber den europäischen Institutionen brauchen wir eine offene Debatte über die Perspektiven Europas. Mit unserem Vorstoß wollen wir Anstöße und Argumente für diese Debatte geben.

Video-Mitschnitte: YouTube

Konferenz: Bilder - Flickr

Aktuell

Konferenz & Dossier

Europas gemeinsame Zukunft. Wege aus der Krise

- 25. Juni 2012 - Die EU steckt nicht nur in einer Schuldenkrise, sondern auch in einer Vertrauens- und Demokratiekrise. Das Dossier zur Konferenz am 25. und 26. September bietet ein Forum für eine europäische Debatte, die unterschiedliche Sichtweisen und Politikvorschläge herausarbeitet und eine Vielfalt von Stimmen zu Wort kommen lässt.

mehr»

Dokumentation

Mehr Europa wagen. Eine Intervention

- 12. März 2012 - Europa steckt nicht nur in einer Schuldenkrise, sondern auch in einer Legitimations- und Solidaritätskrise. Die Bürger/innen und die Zivilgesellschaft sind nun gefragt, so das einhellige Urteil bei der Podiumsdiskussion am 15. Februar in der Heinrich-Böll-Stiftung. Christian Schwöbel mehr»

Studie

Deutsche Einstellung zur EU: Für vertiefte Integration, gegen Rettungsschirm

- 20. Dezember 2011 - Die Krise der EU verunsichert die Haltung der Deutschen zu Europa. Es herrschen große Spannungen zwischen einer grundsätzlichen Solidarität mit Europa und der Skepsis gegenüber den wirtschaftlichen und politischen Rettungsmaßnahmen. Eine Studie untersucht die Einstellungen der deutschen Bevölkerung sowie Sympathisierenden von Bündnis90/Die Grünen. Rebekka Göhring mehr»

Rede

Solidarität und Stärke: Zur Zukunft der Europäischen Union

- 19. Oktober 2011 - Gerade in Zeiten der Krise und der Skepsis gegenüber den europäischen Institutionen brauchen wir eine offene Debatte über die Perspektiven der EU. Vor diesem Hintergrund hat die Heinrich-Böll-Stiftung 2010 eine Kommission zur Zukunft der EU einberufen. Deren Ergebnisse werden heute erstmals vorgestellt. Ralf Fücks mehr»

Solidarität und Stärke

Dokumentation

Konferenzbericht: Solidarität und Stärke - Zur Zukunft der Europäischen Union

- 8. November 2011 - Die Europäische Union befindet sich an einem Scheideweg. Die Heinrich-Böll-Stiftung hat namhafte Expertinnen und Experten eingeladen, Konzepte und Empfehlungen für die Zukunft der EU zu formulieren. Auf einer internationalen Konferenz diskutierten wir Ende Oktober erste Ergebnisse der Kommission. Torsten Arndt mehr»

Solidarität und Stärke: Zur Zukunft der EU

- 19. Oktober 2011 - Solidarität und Stärke sind Schlüsselbegriffe für die Zukunft der EU. Ohne solidarischen Zusammenhalt ist die EU nach innen wie außen gelähmt.  Christine Pütz, Ralf Fücks, Rainder Steenblock mehr»

Wiedergelesen: Solidarität und Selbstbehauptung

- 19. Oktober 2011 - Die Leitbegriffe Solidarität und Selbstbehauptung für ein neues europäisches Narrativ stellen sich inzwischen anders dar als noch im Frühjahr 2009. Aus zwei Gründen: Zum ersten ist der Vertrag von Lissabon in Kraft getreten; und zum zweiten liefert die Krise der Währungsunion jede Menge Anschauungs- und Denkstoff für die beiden Leitbegriffe.  Joachim Fritz-Vannahme mehr»

Europäische Demokratie

Stärkung der Europäischen Union: Warum wir einen neuen Konvent brauchen

- 24. November 2011 - Die EU bereitet sich auf die Stärkung gemeinsamer Institutionen vor. Wirtschaftsunion, Fiskalunion, politische Union – so lauten die Stichworte. Doch welche Rolle kommt dabei den Bürgern und Bürgerinnen zu? Wie sind sie gefragt? Und wo bleibt die demokratische Kontrolle? Annalena Baerbrock & Manuel Sarrazin mehr»

Vorschläge für die Europäische Demokratie (Zusammenfassung)

- 19. Oktober 2011 - In der gestuften Mehrebenenordnung der Europäischen Union können und müssen institutionelle Angebote egalitärer Beteiligung auf deren verschiedenen Ebenen gemacht werden. Die Autoren der Studie haben Vorschläge erarbeitet. Claudio Franzius, Ulrich K. Preuß mehr»

Politikfelder

Cover: Für ein neues Verhältnis der EU zu ihren Nachbarn

Zukunft der europäischen Nachbarschaftspolitik: Für ein neues Verhältnis

- 25. November 2011 - Die jüngsten Entwicklungen in Nordafrika haben gezeigt: Die EU muss eine neue Nachbarschaftspolitik entwickeln. Dies gilt zuallererst für den Mittelmeerraum, aber auch für die Länder im Osten, die man bislang bewusst in einem Schwebezustand zwischen Nachbarschaft und EU-Beitritt hat hängen lassen. mehr»
Für ein Europa der erneuerbaren Energien

Für ein Europa der Erneuerbaren Energien. Zur Zukunft der Europäischen Klima- und Energiepolitik

- 19. Oktober 2011 - Die Europäische Union muss die klima- und energiepolitischen Herausforderungen unserer Zeit als Chance begreifen. Um ein nachhaltiges, starkes und wettbewerbsfähiges Europa zu schaffen, ein Europa, das bis 2050 seine gesamte Energie aus erneuerbaren Quellen bezieht, sind gemeinsame Anstrengungen unerlässlich. Aufgrund seiner Größe, seiner klimatischen und geologischen Gegebenheiten hat Europa entscheidende Vorteile. mehr»

Für eine „Agenda der Öffnung“: Zur Zukunft der europäischen Außen- und Sicherheitspolitik

- 19. Oktober 2011 - Die EU wäre mit ihrem erprobten, stark vernetzten System in besonderer Weise geeignet, in einer auf vielen Ebenen eng vernetzten Staatenwelt erfolgreich zu agieren. So kann die EU als Staatenbund neuen Typs, als gelebtes Beispiel für überstaatliche Zusammenarbeit und geteilte Souveränität, für Demokratie und Menschenrechte ganz wesentlich dazu beitragen, dass sich die Welt im Geiste internationaler Zusammenarbeit entwickelt. mehr»

Für eine sozial und ökologisch nachhaltige Landwirtschaft

- 19. Oktober 2011 - Die Agrarpolitik der EU muss grundsätzlich neu ausgerichtet werden. Neues Leitbild muss eine sozial und ökologisch nachhaltige Landwirtschaft sein. Eine zukunftsgerichtete Agrarpolitik hat nicht nur die Aufgabe, Nahrungsmittel zu produzieren, sie muss auch Kulturlandschaften pflegen, öffentliche Güter bereitstellen, dezentral Energie erzeugen, lebendige ländliche Räume schaffen und für ausreichende Einkommen sorgen. mehr»

Kommission

Studie und Expert/innenkommission zur Zukunft der Europäischen Union

- 18. März 2011 - Die Kommission "Europäische Solidarität und Stärke", die von Rainder Steenblock koordiniert wird, soll die gewohnten Krisendiskurse überwinden und ein neues Narrativ für Europa entwerfen. Fünf Fachkommissionen sollen politische Lösungsansätze erarbeiten. Parallel dazu gibt die Stiftung eine Studie in Auftrag, die ausloten soll, wie die EU demokratischer, bürgernäher und partizipativer gestaltet werden kann. Beide Projekte sind eng miteinander verzahnt. mehr»

Publikationen

Schriften zu Europa, Band 7

Die Zukunft der Europäischen Demokratie

- 9. Februar 2012 - Die Schuldenkrise droht in eine Legitimitätskrise der EU umzuschlagen. Vor diesem Hintergrund hat die Heinrich-Böll-Stiftung eine Studie zur Zukunft der europäischen Demokratie in Auftrag gegeben. Die Verfassungsrechtler Ulrich K. Preuß und Claudio Franzius zeigen auf, wie eine lebendige Demokratie in der Europäischen Union entstehen kann. mehr»

Zeitschrift

Böll.Thema 4/2011: Zur Zukunft Europas

- 14. November 2011 - Das Heft beschäftigt sich mit der Krise der EU, skizziert die wesentlichen Herausforderungen und wie es gelingen kann, die Eurozone wieder auf Kurs zu bringen. Hierfür scheinen u.a. eine koordinierte Fiskalpolitik und neue Institutionen unerlässlich. Wie müsste ein "vereintes Europa" aussehen, und wie könnte es demokratisch legitimiert werden? Gibt es noch Chancen für eine gemeinsame europäische Aussenpolitik? Dies und vieles mehr im neuen Heft. mehr»

Zusammenfassung

Zur Zukunft der Europäischen Union: Vorschläge der Kommission

- 4. November 2011 - Ein starkes und solidarisches Europa ist im Interesse Europas und seiner Bürgerinnen und Bürger. Eine Kommission hat Handlungsvorschläge zur Zukunft der EU erarbeitet. Wie präsentieren die Vorschläge für fünf Politikbereiche in zusammengefasster Form. mehr»

Schriften zu Europa, Band 6

Solidarität und Stärke: Zur Zukunft der Europäischen Union

- 18. Oktober 2011 - Die Europäische Union befindet sich an einem Scheideweg. Einerseits zeigte die Schuldenkrise die Notwendigkeit verstärkter Koordination, andererseits wächst die Skepsis gegenüber einer weiteren Zentralisierung. Dieser Band gibt Anstöße und Argumente für eine offene Debatte über die Perspektiven Europas. Redaktion: Christine Pütz, Bastian Hermisson mehr»

0 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Neuen Kommentar schreiben