Wandel in der arabischen Welt: Stillstand im Israel-Palästina-Konflikt

Lesedauer: 1 Minute

14. November 2011
Im Rahmen der Konferenz Wandel in der arabischen Welt - Stillstand im Israel-Palästina-Konflikt wurde diskutiert, wie sich der Wandel in der arabischen Welt auf Israel und Palästina, ihre regionale Verortung, den arabisch-israelischen Konflikt und auf mögliche neue Friedensverhandlungen auswirkt. 

Dossier

Die Bürgerrevolution in der arabischen Welt

Die Massenproteste in Tunis und Kairo haben die alten Regime in Tunesien und Ägypten hinweggefegt. Die Demokratiebewegung in Tunesien und Ägypten hat eine politische Wende herbei geführt, die das Tor zu einer demokratischen Entwicklung in der Region weit aufgestoßen hat. Aus dem Funken ist ein Lauffeuer geworden, in Algerien, Marokko, Jemen, Bahrain, Jordanien und Libyen gehen Bürgerinnen und Bürger auf die Straße und fordern die Machthaber heraus. Die Heinrich-Böll-Stiftung begleitet die aktuellen Entwicklungen mit Analysen, Kommentaren und Interviews: