Büro Südafrika, Kapstadt

Büro Südafrika, Kapstadt

Blick vom Tafelberg auf Kapstadt, Südafrika
Blick vom Tafelberg auf Kapstadt, Südafrika — Bildnachweise

Die Heinrich-Böll-Stiftung ist bereits seit 1989 im Südlichen Afrika aktiv. Über viele Jahre hinweg lag der Schwerpunkt der Arbeit auf der Unterstützung zivilgesellschaftlicher Akteure in der Region. Die Stiftung gilt heute als verlässliche Ansprechpartnerin für politische Bildung und regionale wie internationale Vernetzung. Zudem liefert sie Analysen des aktuellen politischen Geschehens in der Region.

Seit 2007 hat die Stiftung ihren Sitz in Kapstadt und agiert stärker an der Schnittstelle zwischen Zivilgesellschaft und Parlamenten. Sie fördert den konstruktiven Austausch und Kontakt zwischen Nichtregierungsorganisationen und demokratischen Institutionen. Damit leistet sie einen Beitrag zur sinnvollen Beteiligung der Zivilgesellschaft am demokratischen Prozess und zur Akzeptanz der Demokratie. Auch in Namibia und Simbabwe setzt sich die Heinrich-Böll-Stiftung für eine offene, von Toleranz geprägte politische Kultur ein.

Die Arbeit im Südlichen Afrika umfasst drei Programme: "Transparenz und Partizipation", "Nachhaltige Entwicklung" sowie "Menschenrechte und politische Rechte". Das Regionalbüro engagiert sich ferner verstärkt im Bereich der internationalen Süd-Süd-Kooperation.

Leitung:
Layla Al-Zubaidi.

Kontakt:
Heinrich Böll Stiftung / Heinrich Böll Foundation
Regional Office Southern Africa

8th Floor Vunani Chambers
33 Church Street
Cape Town (CBD) 8000

T +27 - (0)21 - 461 62 66
F +27 - (0)21 - 424 40 86

E info@za.boell.org
Website