Petra-Kelly-Archiv

Petra Kelly 1989Petra Kelly 1989. Urheber: Claude Giger. All rights reserved.


Petra-Kelly-Archiv

Das Petra-Kelly-Archiv ist ein einzigartiger Fundus zur Geschichte der Grünen und zur weltweiten Bewegung gegen atomare Bedrohung und für Abrüstung, Frieden, Menschenrechte und Emanzipation. Das Archiv hat sich zur Aufgabe gesetzt, das Andenken an die Persönlichkeit Petra Kelly zu wahren und die Arbeit an ihren Ideen für eine neue politische Kultur zu fördern, indem es den umfangreichen schriftlichen Nachlass der Öffentlichkeit zugänglich macht.

Eigene Texte

Im Zentrum stehen Petra Kellys eigene Schriften und Publikationen, politische Essays, Reden auf Demonstrationen, Vorträge auf zahlreichen Konferenzen in Deutschland, den USA, Japan, Australien, Irland und vielen anderen Ländern, parlamentarische Initiativen im Deutschen Bundestag, Pressemitteilungen und Interviews. Viele Texte sind nicht nur in der veröffentlichten Fassung vorhanden, sondern auch als Manuskript oder bearbeiteter Entwurf.

Materialsammlungen

Petra Kelly hat zu allen politischen Feldern, denen sie sich gewidmet hat, fundierte Materialsammlungen aufgebaut. Sie dienten als Quellenbasis für ihre politische Arbeit und wurden von ihr und den MitarbeiterInnen ihres Bundestagsbüros kontinuierlich geführt und ergänzt. Sie enthalten Rundbriefe, Broschüren, Zeitschriften aus politischen Initiativen weltweit, Ausschnitte der Tagespresse und der Fachpresse, Expertisen etc. Die Arbeitsmaterialien sind im Laufe von Petra Kellys zwanzigjähriger politischer Arbeit auf einen Umfang von 3000 Aktenordnern angewachsen.

Ein Aktenplan macht die Sammlungen zugänglich. Besondere Abteilungen bestehen für die Themen, die Petra Kelly zu ihren wichtigsten Anliegen zählte: Tibet, die Geschichte des Landes und die Menschenrechtsverletzungen sowie Krebserkrankungen bei Kindern.

Fotos, Plakate, Videos

Archiviert sind auch Sammlungen mit professionellen Fotografien und privat aufgenommenen Fotos. Sie entstanden zumeist auf den unzähligen Reisen und Veranstaltungen, an denen sie teilnahm. Erhalten sind auch Videobänder und Tonkassetten mit Mitschnitten von Veranstaltungen und Sendungen. Darüber hinaus hat Petra Kelly politische Plakate gesammelt, von den Grünen und aus der alternativen Bewegung insgesamt.

Private Bibliothek

Eine eigene Abteilung enthält Petra Kellys private Bibliothek mit rund 5000 Bücher und Publikationen zu allen Bereichen ihres politischen Engagements.

Private Korrespondenz

Aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes ist der umfangreiche private Briefwechsel von Petra Kelly zur Zeit nicht zugänglich für die Öffentlichkeit.

Marginalien

Das Archiv ist dankbar für jeden Hinweis auf weitere Dokumente oder Briefe von Petra Kelly.
312 laufende Meter Akten befinden sich im Petra-Kelly-Archiv.

Wie finde ich, was ich suche?

Das Petra-Kelly-Archiv in Berlin-Friedrichshain steht BesucherInnen offen. Findbücher mit Schlagworten erschließen die Sachakten der Materialiensammlungen. 1.500 Beiträge, Pressemitteilungen und andere Texte sind einzeln verzeichnet. Die MitarbeiterInnen des Archivs sind bei Recherchen behilflich. Besuchs- und Gesprächstermine werden telefonisch oder schriftlich vereinbart.

Das Archiv Grünes Gedächtnis

Das Petra-Kelly-Archiv ist Teil des Archivs Grünes Gedächtnis. Das Archiv Grünes Gedächtnis ist eine Abteilung der Heinrich-Böll-Stiftung und archiviert die Akten der Partei und der Fraktionen von Bündnis90/Die Grünen, sammelt die Quellen zur Geschichte der grün-alternativen Grundströmung in der Bundesrepublik und macht sie - mit den notwendigen Einschränkungen zur Wahrung des Persönlichkeitsschutzes - der Öffentlichkeit, der zeitgeschichtlichen und historischen Forschung zugänglich.

 


 
All rights reserved.
Weiterführende Links