Büro China, Peking

In China arbeitet die Heinrich-Böll-Stiftung zu den Wechselwirkungen von chinesischen und globalen Entwicklungen. In diesem Rahmen fördert das Büro die Projektarbeit von chinesischen Partner/innen in den Schwerpunktbereichen Ökologie/Nachhaltigkeit und globalen Wandlungsprozessen.

Lama Temple and Second Ring

Zusammen mit chinesischen Partner/innen fördert das Chinaprogramm der Heinrich-Böll-Stiftung gesellschaftlichen, wissenschaftlichen und politischen Austausch. Das Stiftungsbüro unterstützt insbesondere solche Projekte und Forschungsarbeiten, die den Zusammenhang und die Wechselwirkungen zwischen chinesischen und globalen Entwicklungen adressieren. Die dringendsten Fragen der internationalen Politik können heute nicht ohne China konzeptualisiert oder gelöst werden – dies gilt in besonderem Maße für die internationale Umweltpolitik und die Globalisierung von Infrastruktur und Konnektivität.

Das Büro leistet einen Beitrag dafür nachhaltige Antworten auf Herausforderungen in den Bereichen Klimawandel und Ressourcenabbau zu finden und einen Diskurs zu ermöglichen, der verschiedene und diverse gesellschaftliche Stimmen mit einbezieht. Neben der Kooperation mit Behörden und Forschungseinrichtungen kooperiert die Stiftung verstärkt mit zivilgesellschaftlichen Organisationen, um diese in nationale und globale Debatten zu Nachhaltigkeit und Klimaschutz einzubinden. Das Büro sensibilisiert beteiligte Akteure für die Genderaspekte ihrer Arbeit und den Bedarf soziale und ökologische Transformationsprozesse als Nexus zu betrachten. Das Spektrum der Arbeit reicht von wissenschaftlichen Konferenzen zu Entwicklungsparadigmen bis zur Unterstützung von konkreten Projekten zur Vermeidung von Plastikkonsum.

Durch Studien und Vernetzung von Akteur/innen fördert das Büro zudem den Kompetenzaufbau und Dialog zu Chinas weltweiten Infrastrukturinitiativen, damit diese möglichst verantwortungsvoll, nachhaltig und sozial erfolgen. Auf Grundlage von Fallstudien und im direkten Austausch entwickelt die hbs in China gemeinsam mit ihren chinesischen Partner/innen Handlungsempfehlungen zur Verbesserung rechtlicher Rahmenbedingungen sowie ökologischer und sozialer Standards für chinesische Investitionsvorhaben.

Das China Büro beteiligt sich zudem durch eigene Analysen und Dialogbeiträge an deutschen Debatten zu Chinas globalem Engagement und gesellschaftlicher Entwicklung.

 

Büroleitung
Dr. Paul Joscha Kohlenberg

Unser Team in Peking

 

Kontakt
Projektkooperationsbüro
Heinrich-Boell-Stiftung Beijing Representative Office
Office C704, Beijing Lufthansa Center
No. 50, Liangmaqiao Road,
Chaoyang District, 100125 Beijing

Tel.: +86 10 8400 4265
Fax.: +86 10 8400 4265-102

E-Mail: info@cn.boell.org

» Webseite