Wen wir fördern

Wen wir fördern

Urheber/in: Stephan Röhl. Creative Commons License LogoDieses Bild steht unter einer Creative Commons Lizenz.

Wir fördern Studierende und Promovierende, die den Zielen des grünen Projekts positiv gegenüber stehen, die die Grundwerte der Heinrich-Böll-Stiftung teilen, die hervorragende Schul- bzw. Studienleistungen mitbringen und die sich gesellschaftspolitisch engagieren. Wir sprechen junge Menschen an, die ihren Gestaltungsspielraum aktiv nutzen und erweitern, die kreativ sind und eigenen Ideen in die Tat umsetzen.

Wir fördern Studierende und Promovierende aller Fachrichtungen. Neben unserem bisherigen Schwerpunkt in den Geistes-, Sozial-, Kunst- und Kulturwissenschaften sind wir besonders an Studierenden der Wirtschafts-, Rechts-, Ingenieur- und Naturwissenschaften, der Mathematik und des Journalismus interessiert.

Wir fördern Studierende aller Hochschultypen. Auch Bewerberinnen und Bewerber aus Fachhochschulen sind sehr willkommen.

Wir initiieren Schwerpunktprogramme für Studierende, wie beispielsweise "Medienvielfalt anders: Mehr Migrantinnen und Migranten in den Journalismus", und für Promovierende themengebundene Kollegs.

Stipendiatinnen und Stipendiaten aus aller Welt treffen sich bei uns. Neben Studierenden aus Deutschland unterstützen wir junge Menschen weltweit, insbesondere aus Osteuropa und der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS).

Verschiedene Diversity-Kriterien sind für unsere Aufnahmeentscheidungen besonders relevant: 

  • Wir fördern besonders Frauen, vor allem in jenen Fächern, in denen sie bisher unterrepräsentiert sind. 
  • Wir unterstützen Studierende und Promovierende mit Migrationshintergrund. 
  • Wir freuen uns über Bewerberinnen und Bewerber aus nicht akademischem Elternhaus.
  • Wir setzen uns für Inklusion ein.
  • Wir sind familienfreundlich: Studierende und Promovierend mit Kindern sind willkommen; wir unterstützen sie finanziell und ideell.

Wir fördern Persönlichkeiten, die

  • politisch engagiert und interessiert sind; 
  • sich mit den Schwerpunkten der Heinrich-Böll-Stiftung und mit grünen Ideen auseinandersetzen; 
  • leistungsorientiert und ambitioniert sind; 
  • neugierig, originell und unabhängig im Denken sind;
  • Teamgeist mitbringen; kommunikativ und konfliktfähig sind; 
  • in ihrer Zukunftsplanung zielorientiert sind; 
  • (selbst-)reflexiv und (selbst-)kritisch sind; 
  • sozial eingestellt sind sowie geschlechterdemokratische und interkulturelle Kompetenzen mitbringen;
  • international orientiert sind.