Grit Straßenberger
Professorin für Politikwissenschaft, Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
Grit Straßenberger

Grit Straßenberger, 1970 in Berlin geboren, studierte Sozialwissenschaften in Berlin. Nach der Promotion 2004 und der Tätigkeit als Koordinatorin der interdisziplinären Arbeitsgruppe „Eliten-Integration“ an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften war sie Hochschulassistentin an der Humboldt-Universität zu Berlin, wo sie 2013 habilitierte. Seit 2015 ist sie Professorin für Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Politische Theorie und Ideengeschichte an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn.

Forschungsschwerpunkte von Grit Straßenberger sind Demokratietheorie, Zivilgesellschaftsforschung, Führungstheorie und Elitenforschung, performative Konzeptionen des Politischen.

Neben ihrer Mitgliedschaft in der Grünen Akademie ist Grit Straßenberger Mitglied der Deutschen Vereinigung für Politikwissenschaft, des wissenschaftlichen Beirates der Bonner Akademie für Forschung und Lehre praktischer Politik und der Jury zur Vergabe des Hannah-Arendt-Preises der Stadt Bremen und der Heinrich-Böll-Stiftung.