Hariolf Grupp

Hariolf Grupp

Ökonom
Biografie: 

Hariolf Grupp studierte Physik und Mathematik an der Universität Heidelberg. Auslandsstudien in Jerusalem, Tbilissi, Grenoble und Cambridge (MIT). Nach seiner Promotion 1978 kam Grupp über die mathematische Spieltheorie zu den Wirtschaftswissenschaften, wo er an der Technischen Universität Berlin habilitierte.

Nach einer mehrjährigen Tätigkeit als Referent im wissenschaftlichen Dienst von Bundestag und Bundesforschungsministerium, forscht Grupp seit 1984 am Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI, seit 1996 in der Institutsleitung, seit Anfang 2005 Direktor des ISI. Zum Januar 2001 zum Universitätsprofessor an der Universität Karlsruhe ernannt, lehrt Grupp am dortigen Institut für Wirtschaftspolitik und Wirtschaftsforschung (IWW) Systemdynamik und Innovation.

Grupp, der 1988 den Joseph-von-Fraunhofer-Preis zuerkannt bekam, arbeitet unter anderem in den Bereichen Industrieökonomik, Innovationsökonomik und Technologiemanagement. Neben seiner Mitgliedschaft in der Grünen Akademie der Heinrich-Böll-Stiftung ist Grupp Revisor der internationalen Joseph-A.-Schumpeter-Gesellschaft, berät das Bundeskanzleramt in der Innovationsinitiative "Partner für Innovation", war Mitglied der Arbeitsgruppe "Forschungsprospektion" des Wissenschaftsrats sowie German Delegate in the High Level Group of Experts on Benchmarking, Excellence, Co-ordination of National Policies der Europäischen Kommission.

Weitere Informationen zu Hariolf Grupp und seinen zahlreichen Publikationen finden sich unter:
http://www.isi.fhg.de/il/grupp_d.htm

 
Alle Beiträge: