Zur Lage der Welt 2004: Die Welt des Konsums

Zur Lage der Welt 2004: Die Welt des Konsums

Worldwatch Institute

Zur Lage der Welt 2004: Die Welt des Konsums

Für die Menschen in der westlichen Welt ist Konsum längst eine Selbstverständlichkeit geworden. Er bestimmt weitgehend unseren Alltag und unser Verhalten. Konsum ist der Motor unserer Wirtschaft. Aber er deckt nicht nur unsere wichtigsten Bedürfnisse - auf dem Weg zu Glück und Wohlbefinden ist er vielen längst zum Lebensinhalt geworden, gar zur Sucht: Der Mensch wird zum bloßen Käufer und Verbraucher. Und vergisst, dass dieser Lebensstil Folgen hat, die über das Hier und Heute weit hinausgehen. Mit diesen Folgen für die Welt und jeden Einzelnen beschäftigen sich die Beiträge des neuen Worldwatch-Reports. Darüber hinaus skizziert der Bericht eine Ökonomie, die mit weniger Konsum funktioniert, und versucht eine Neudefinition vom "Guten Leben".

Vorwort zur deutschen Ausgabe von Ralf Fücks:
„Du darfst - aber bitte öko!“ - Von der Konsumkritik zur Verbraucherpolitik.

Grußwort von Renate Künast

Beiträge zu folgenden Themen (mit Leseproben):

  • Von der Konsumkritik zur Verbraucherpolitik
  • Wie wir fliegen - Flugverkehr zwischen Konsum und Klimaschaden
  • Zum gegenwärtigen Stand des Konsums
  • Wie man bessere Energieentscheidungen trifft
  • Die Wasserproduktivität steigern
  • Bewusst essen
  • Eine weniger konsumorientierte Wirtschaftsordnun
  • Mobiltelefone
  • Vom ökologischen Nutzen der öffentlichen Hand
  • Die Verbindungen zwischen Globalisierung, Konsum und Governance
  • Das gute Leben neu denken

Ehrung:

Wir freuen uns, dass die Jury der Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen in Salzburg den Bericht "Zur Lage der Welt 2004 - Die Welt des Konsum" auf den 2. Platz der Top Ten der Zukunftsliteratur 2004 gewählt hat.

Bestellungen per E-Mail an info@boell.de.

 


Die Welt des Konsums -
Zur Lage der Welt 2004: Die Welt des Konsums
   
Herausgeber/in Worldwatch Institute
Erscheinungsort
Erscheinungsdatum 29. 2004
Seiten 348, broschiert
ISBN 3-89691-570-3
Bereitstellungs-
pauschale
19,90 Euro


Archiv

 

0 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Neuen Kommentar schreiben