Zur Lage der Welt 2005

Zur Lage der Welt 2005

Worldwatch Institute

Zur Lage der Welt 2005

Zur Lage der Welt 2005

Globale Sicherheit neu denken

„Zur Lage der Welt“ ist ein jährlich erscheinender Report des angesehenen Worldwatch Institute in Washington. Diese Berichte sind seit fast 20 Jahren richtungsweisend in der Diskussion über eine nachhaltige Entwicklung. Das weltweite Ansehen hat sich das Worldwatch Institute durch seine präzisen Analysen, die Aktualität der Themen und nicht zuletzt durch sein Engagement für neue Ansätze und Sichtweisen erworben. Zum dritten Mal erscheint „Zur Lage der Welt“ in Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung und Germanwatch. Der vollständige Report wird durch zwei Artikel der deutschen Mitherausgeber über die Sicherheitspolitik der EU sowie das Thema Sicherheit aus der Perspektive der Länder des Südens ergänzt.

 

Vorwort zur deutschen Ausgabe von Ralf Fücks und Klaus Milke „Sicherheit in der einen Welt“.

Mit einer Einleitung von Christopher Flavin, Präsident des Worldwatch Institute sowie


Beiträgen u.a. zu folgendem Themen, teilweise mit Leseproben
:

  • Unsicherheit heißt: die Herausforderungen neu definieren
  • Die Außen- und Sicherheitspolitik der EU
  • Neudefinition von Sicherheit
  • Zusammenhänge zwischen Bevölkerungsentwicklung und Konflikten
  • Der Kampf gegen die Infektionskrankheiten
  • Die Nahrungsmittelsicherheit
  • Der Streit ums Wasser
  • Die Abhängigkeit vom Erdöl
  • Zur Entmilitarisierung von Nachkriegsgesellschaften
  • Nukleare Weiterverbreitung (
  • Sicherheit durch Zusammenarbeit in Umweltkonflikten
  • Grundlagen für den Frieden

Globale Sicherheit neu denken -
Zur Lage der Welt 2005
   
Herausgeber/in Worldwatch Institute
Erscheinungsort
Erscheinungsdatum 27. 2005
Seiten 352
ISBN 3-89691-614-9
Bereitstellungs-
pauschale
19,90 Euro


Archiv

 

0 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Neuen Kommentar schreiben