Europa

Mobilität – Der Veränderungsdruck ist dramatisch

Der Klimawandel stellt die Autoindustrie vor gewaltige Veränderungen. Ob die Mega-Branche die Herausforderung auch besteht, ist völlig offen. Klarer ist dagegen, wie die Zukunft der Mobilität aussehen wird.

Von Weert Canzler, Andreas Knie

Friedensinitiativen und städtischer Raum im 20. Jahrhundert

Tagungsbericht

Was erzählen städtische Orte über Frieden? Dieser Frage gingen Forscher/innen des Arbeitskreises  historische Friedens- und Konfliktforschung in ihrer diesjährigen internationalen Tagung nach, die im Archiv Grünes Gedächtnis der Heinrich-Böll-Stiftung in Berlin stattfand.

Von Christoph Becker-Schaum

Wenn Klimavorreiter schmutzige Investitionen schützen

Thema in Bonn ist die Umsetzung des Pariser Klimaabkommens. Um den weltweiten Temperaturanstieg auf  „deutlich unter 2 °C“ zu begrenzen, müssen Investitionen von fossilen Energieträgern in CO2-freie Projekte umgeschichtet werden.

Von Nathalie Bernasconi-Osterwalder , Jörg Haas

Podcasts


Der Podcast "Fokus Europa" ist eine Serie von Gesprächen über Politik, Kultur und die Gemeinschaft in Europa. In Form von längeren Gesprächen wollen wir uns dem Thema auf eine Art widmen, die mehr Hintergrundinformationen und persönliche Interpretation und Meinungen mitliefert. Durch die Gespräche führt Moderator Tim Pritlove, der in der Podcast-Landschaft eine bekannte Größe ist und mit zahlreichen Produktionen unter dem Label Metaebene Personal Media eine große Bandbreite von Gesprächsformaten anbietet.

Den mehrteiligen Reigen eröffnet Eckart Stratenschulte mit „Geschichte der Europäischen Integration“ gefolgt von  Ulrike Guérot, die über die Rolle Deutschlands Rolle im Europäischen Einigungsprozess erzählt.

Europa-Atlas

Der Europa-Atlas

Der Atlas liefert Daten, Fakten und Zusammenhänge. Er zeigt ein Europa, das Geburtsort von Aufklärung und Demokratie war und zugleich Schauplatz blutiger Kriege und Diktaturen, das durch seine kulturelle und politische Vielfalt besticht und nach wie vor vielen Menschen als Sehnsuchtsort gilt.

Schwerpunkt

Entwicklungen in der Ukraine

Wie geht es weiter mit der Ukraine? In loser Folge berichten in unserem Online-Schwerpunkt Partner/innen der Heinrich-Böll-Stiftung aus und über die Ukraine. Wie sind Erfolge und Herausforderungen des  Reformprozesses im Land einzuschätzen? Und wie lässt sich der Konflikt im Donbass regulieren?

Dossiers

Dossier: Flucht und Migration

In diesem fortlaufenden Dossier begleiten wir die Debatte um eine neue Flüchtlingspolitik. Wir beschreiben Fluchtursachen, werfen einen Blick auf die Grenzen Europas und beleuchten die Willkommenskultur in Deutschland.

Publikationen

Perlen der Energiewende

Die „Perlen der Energiewende“, das sind 35 Orte und Organisationen, die exemplarisch für das praktische Gelingen der Energiewende stehen. Wir haben ganz unterschiedliche Perlen ausgewählt, um der Vielfalt der Energiewende gerecht zu werden. Die Perlen erzählen Energiewende als technologische, kulturelle und politische Geschichte, die es lohnt weiter zu erzählen.

Geteilte Räume

Wie kann verhindert werden, dass aus räumlicher Ungleichheit Ausgrenzung und "Abgehängtsein" wird? Unsere Fachkommission "Räumliche Ungleichheit" schlägt neun Maßnahmen und Instrumente vor, mit denen die sozialräumliche Polarisierung gestoppt und umgekehrt werden kann.

Alle Publikationen zu Europa

Weitere Artikel

Der G-Kamin: Grünes Politikmanagement im föderalen Verbund

Analyse

Mit der G-Koordination haben die grünen Regierungsakteure der Länder informelle Strukturen etabliert, um sich untereinander und mit den Bundesgrünen abzustimmen. Eine Regierungsbeteiligung im Bund würde diese vor neue Herausforderungen stellen.

Von Arne Jungjohann, Natascha Spörle

Transatlantische Beziehungen: Die Luft der Freiheit

Replik

Das „Transatlantische Manifest“ betont die Notwendigkeit der Transatlantischen Beziehungen. Kritiker hinterfragen diesen Ansatz und fordern, eine „neue Außenpolitik nach dem Atlantizismus“. Sergey Lagodinsky sieht darin grundlegende Missverständnisse und Gefahren.

Von Sergey Lagodinsky

Georgisch-Deutsches Freundschaftsjahr 2017

Female Gazes from Georgia – Contemporary Documentaries

Einführung

Die Arbeit der Heinrich-Böll-Stiftung in Europa

Seit dem Ende des Ost-West-Konflikts 1990 hat sich die Gestalt Europas stark verändert. Aus der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft, die 1957 von sechs Mitgliedstaaten gegründet wurde, ist die Europäische Union mit gegenwärtig 28 Mitgliedern geworden.

Kontakt

Veranstaltungen

20. Nov.
Buchvorstellung und Gespräch mit Farah Abdullahi Abdi
Berlin
21. Nov.
Welche Chancen birgt eine engere bilaterale Zusammenarbeit für die Zukunft der europäischen Energie- und Klimapolitik?
Berlin
22. Nov.
Perspektiven für eine ökologische Modernisierung der russischen Volkswirtschaft
Berlin
1. Dez.
Verleihung an Étienne Balibar
Bremen
5. Dez.
Konflikte und Sowjetisches Erbe in Transnistrien und der Ostukraine
Berlin

Podcast

Subscribe to RSSSubscribe to RSS