Regionen

Afrika

Die Uhr tickt für Präsident Zuma

Interview

Am 8. Februar sollte Südafrikas Präsident seine Rede zur Lage der Nation halten. Dass sie kurzfristig abgesagt wurde, kann nur eines bedeuten: Die Macht innerhalb des ANC hat sich verschoben und Jacob Zuma steht kurz vor dem Abgang.

Von Layla Al-Zubaidi
Mehr zu Afrika

Asien

Mehr zu Asien

Lateinamerika

Raúl Castro: Das Ende einer Ära

Am 19. April wird in Kuba ein neuer Staatschef ernannt. Nach 59 Jahren geht die Ära Castro zumindest formal zu Ende. Knut Henkel zieht Bilanz über die zwölfjährige Amtszeit Rául Castros.

Von Knut Henkel

Der Kartoffelpark in Peru

Bis zu 4.000 Kartoffelsorten wachsen in Peru im Heiligen Tal der Inkas. Sechs Quechua-Gemeinschaften waren in der Lage, die Integrität ihrer biokulturellen Traditionen und ihres fragilen Ökosystems zu bewahren.

Von David Bollier
Mehr zu Lateinamerika

Naher Osten & Nordafrika

Gender in Israel: So komplex wie das Land selbst

Wie steht es um die Gleichberechtigung in Israel? Eine Bestandsaufnahme der israelischen Autorin Sarit Yishai-Levi, die zu Gast bei den deutsch-israelischen Literaturtagen vom 11. bis zum 15. April 2018 in Berlin ist.

Von Sarit Yishai-Levi

Nadeem Zentrum

Kurzporträt

Seit über 20 Jahren bietet das Nadeem Zentrum in Kairo Opfern von Folter und Gewalt Unterstützung an. Gegründet von vier Ärztinnen, wurde es mit seinen Behandlungsräumen schnell zu einer Institution unter den ägyptischen Menschenrechtsorganisationen.

Mehr zu Naher Osten / Nordafrika

Europa

Zukunft: Gewinner von morgen

Energieatlas

Für die internationale Konkurrenz haben die „grünen“ Energien und ihre Technologien ein neues Wirtschaftsfeld geschaffen. Wer hier führt oder den Anschluss hält, wird mit Exportchancen, Arbeitsplätzen und Kostensenkungen belohnt.

Von Claude Turmes

Recht und Unrecht auf dem Balkan – 25 Jahre ICTY

Dossier

Welche Bilanz lässt sich ziehen, 25 Jahre nach Gründung des Internationalen Strafgerichtshofs für das ehemalige Jugoslawien? Hat der Haager Gerichtshof dazu beigetragen, die Folgen des Krieges zu überwinden? Unsere Veranstaltung im März 2018 suchte nach Antworten.

Mehr zu Europa

Haben wir Russland provoziert?

Die Heinrich-Böll-Stiftung Berlin in Zusammenarbeit mit ihren Landesstiftungen in Baden-Württemberg, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Schleswig-Holstein und Thüringen lädt russische Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Zivilgesellschaft zu einer Reihe öffentlicher Diskussionsveranstaltungen in deutsche Städte ein.

Nordamerika

System Error: Ist der Kapitalismus noch zu retten?

Ankündigung

Warum treiben wir das Wachstum immer weiter, obwohl wir wissen, dass man auf unserem endlichen Planeten nicht unendlich wachsen kann? Der neue Film „System Error“ von Florian Opitz sucht Antworten auf diesen großen Widerspruch unserer Zeit. Wir begleiten die Filmtour durch Deutschland.

Von Caroline Schroeder

Der digitale American Dream ist geplatzt

In den USA zeigen sich mehr und mehr die Schattenseiten der Internet-Giganten Facebook, Google & Co., und der Ruf nach deren Einhegung wird lauter.

Von Bastian Hermisson
Mehr zu Nordamerika

Von Berlin in die Welt

Die Heinrich-Böll-Stiftung arbeitet mit über hundert Partnerprojekten in 60 Ländern zusammen und unterhält derzeit Büros in 30 Ländern. Etwa die Hälfte der Finanzmittel geht an Projekte im Ausland.

Die Auslandsbüros im Überblick

Social Media

Auf einen Klick

Videos aus Nigeria, Facebook-Posts aus Kabul und Tweets aus Warschau: Weltweit nutzen die Auslandsbüros der Heinrich-Böll-Stiftung diverse Kanäle sozialer Medien. Eine Übersicht

Aktuelle Publikation

Perspectives Asien: DigitalAsia

Asien legt bei der Digitalisierung ein ziemliches Tempo vor. Die Beiträge aus Südostasien, Indien, Pakistan, Afghanistan und China zeigen u.a., wie digitale Technik dort zum Einsatz kommt und welche Risiken gerade in nicht-demokratischen Staaten damit verbunden sind. Die Ausgabe ist in englischer Sprache!

Subscribe to RSSSubscribe to RSS