G20 Deutschland

Deutsch

Die G20-Präsidentschaft: Wer kommt wann zum Zug?

Am 1. Dezember 2016 übernahm Deutschland die Gastgeberschaft und den Vorsitz der sogenannten G20-Troika. Auch den Gipfel und die Vorbereitungsprozesse koordiniert Deutschland.

Von Nancy Alexander, Dr. Heike Löschmann, Waleria Schüle

Macht und Legitimation der G20 im multilateralen Governance-System

Die G20 ist ein mächtiger Staatenklub. Er verfügt über eine effiziente Vernetzungsstruktur und eine beträchtliche Einflusssphäre. Seine 19 Mitgliedsstaaten (ohne die EU) repräsentieren rund zehn Prozent der 193 Mitglieder der Vereinten Nationen.

Von Nancy Alexander, Dr. Heike Löschmann, Waleria Schüle

G20: Makroökonomie und Staatsschulden

Macht ein Staat Schulden, hat das ernste Folgen und zieht unter anderem Haushaltskürzungen oder den Abbau lebensnotwendiger Dienstleistungen nach sich. Eine hohe Staatsverschuldung geht auch zulasten von Nachbarländern.

Von Motoko Aizawa

Programmatik der G20 zur Korruptionsbekämpfung

Die G20 will inklusives Wachstum generieren und einen transparenten, sichereren und nachhaltigeren Wirtschaftsrahmen zu schaffen. Dafür ist Korruptionsbekämpfung eine entscheidende Voraussetzung.

Von Maggie Murphy

Die G7 und die G20 in der Weltpolitik

Die G7 ist eine homogene, miteinander vertraute Gruppe von Ländern, die seit Jahrzehnten eng zusammenarbeitet. Sie ist gleichzeitig eine Untergruppe der neueren und inklusiveren G20.

Von Waleria Schüle, Dr. Heike Löschmann, Nancy Alexander

Die Gruppe der Zwanzig (G20) auf einen Blick

Welche Länder sind G20-Mitglied? Wie ist die G20 organisiert? Welche Themen bearbeitet sie? Dieses Grundlagenpapier ist der ideale Einstieg, um die G20 näher kennen zu lernen.

Von Nancy Alexander, Dr. Heike Löschmann, Waleria Schüle

Seiten