Partizipation

Deutsch

Die salvadorianische Demokratie und die Absegnung des Machtwechsels

Wahlanalyse

Bei den Parlaments- und Gemeinderatswahlen in El Salvador am 4. März 2018 erlitt die aktuelle Regierungspartei FMLN massive Verluste. Dieser Ausgang wird aller Voraussicht nach die Richtung für die Präsidentschaftswahlen im kommenden Jahr vorgeben.

Von Marco Pérez Navarrete

Demokratische Vielfalt wagen: Die Bundesländer als Pioniere für Reformen

pdf
böll.brief

Die repräsentative Demokratie steht unübersehbar unter Druck. Eine Antwort liegt dabei in einer besseren Verbindung von «guter Vertretung» und «guter Beteiligung» der Bürgerinnen und Bürger. Der Beitrag untersucht, in welchem Maße innerhalb des föderalen
Systems die Landespolitik dazu eine passende Arena bietet.

Das Planetensystem der G20: die Beteiligungsgruppen

Sieben Interessengruppen kreisen um die G20 und versuchen, deren Politik in ihrem Sinne zu beeinflussen. Ihre Einflussnahme hat jedoch eine sehr unterschiedliche Reichweite.

Von Nancy Alexander, Dr. Heike Löschmann

Macht und Legitimation der G20 im multilateralen Governance-System

Die G20 ist ein mächtiger Staatenklub. Er verfügt über eine effiziente Vernetzungsstruktur und eine beträchtliche Einflusssphäre. Seine 19 Mitgliedsstaaten (ohne die EU) repräsentieren rund zehn Prozent der 193 Mitglieder der Vereinten Nationen.

Von Nancy Alexander, Dr. Heike Löschmann, Waleria Schüle

Renationalisierung der Politik Polens

Interview mit Irene Hahn-Fuhr, Leiterin des Büros der Heinrich-Böll-Stiftung in Warschau, über die Politik der nationalkonservativen Regierungspartei PiS sowie die Situation der Zivilgesellschaft und Parteienlandschaft in Polen.

Von Irene Hahn-Fuhr

Seiten