Alle Inhalte

xxxGesellschaftspolitik – Alle Beiträge

1 - 20 von 25

Was ist die grüne Erzählung? – Grüne Ideengeschichten

Veranstaltungsbericht

Auf welche Ideengeschichten bezieht sich grüne Politik in einer Zeit, in der die offene Gesellschaft unter Druck geraten ist? Diese Frage stand im Zentrum der Konferenz „Was ist die grüne Erzählung? – Grüne Ideengeschichten“ am 28. und 29. September 2018.

Von Cordula Eubel

Shared Spaces

Schwerpunkt

Demokratie hat einen Ort und das ist der Öffentliche Raum! Hier werden Demokratie und Gesellschaft erlebt, gelernt und gelebt. Öffentliche Räume sind all die Räume über die alle Menschen Zugang zu öffentlichen Gütern haben. Wozu öffentliche Räume gut sind. Was wir an öffentlichen Räumen haben. Warum wir uns um öffentliche Räume kümmern (müssen).

Das Gift der Worte

Kommentar

Die Liste mit den Unworten des Jahres wird in diesen Tagen länger und länger. Ein Appell wider die Verrohung der Sprache in der Flüchtlingspolitik.

Von Kirsten Maas-Albert

Feminismus & Gender

Für gerechte Verhältnisse zwischen allen Geschlechtern: Wir klären Grundlagen, bieten Analysen & mischen uns in Debatten ein. Einsteigen!

Zehn Thesen zum Rechtspopulismus der Gegenwart

Mit dem Rechtspopulismus wurden seine demokratischen Widersacher/innen lange Zeit relativ leicht fertig. Doch die alten Methoden greifen nicht mehr. Zehn Thesen zum besseren Verständnis der neuen Konfrontation.

Von Kurt Edler

Was Pegida verändert hat? Alles.

„Wir gegen die Anderen“, "Lügenpresse", „Volksverräter“: Mit ein paar Begriffen hat Pegida die Widersprüche in der Gesellschaft aufgelöst wie Trinkschokolade. Gegen die rechten Narrative müssen wir klar machen, wie gesellschaftlicher Zusammenhalt konkret organisiert wird.

Von David Begrich

„Die Realität ist immer krasser“

Ruben Neugebauer ist Aktivist und festes Mitglied der Gruppe Peng! Collective. Im Interview spricht er über den Spagat zwischen Seenotrettung und Aktionskunst.

Gedöns. Der taz-Kongress 2015

Das taz.lab 2015 stand unter dem Motto "Was wirklich zählt. Der Gedöns-Kongress der taz". Die Heinrich-Böll-Stiftung war mit zwei Panels vertreten: "Mehr Emotion wagen? Wie viel Gefühl verträgt eine Gesellschaft, die nach Gerechtigkeit strebt?" und "Wahlverwandtschaften. Welche Familie kommt nach der Familie?"

Kleine Volkskunde, Teil eins

Die Entfremdung zwischen den Eliten und dem Volk ist ein populistisches Basismantra. Doch seitdem politische Entscheidungen als „alternativlos“ gelten, ist der Appell „Wir sind das Volk“ vor allem ein Ventil für die Wut. Die Kolumne von Jochen Schimmang.

Von Jochen Schimmang

Die Problem-Republik

Wohin bewegt sich die Große Koalition? Auch 100 Tage nach Regierungsantritt ist die Arbeit von Rot-Schwarz bestimmt von drei zentralen Problemen. Eine Analyse von Ralf Tils und Joachim Raschke.

Von Ralf Tils, Joachim Raschke

Dokumentation: Auf der Suche nach den Ursachen sexualisierter Gewalt

Wer sexualisierte Gewalt bekämpfen will, muss die Ursachen verstehen. Unsere Abschlussveranstaltung zur Ausstellung "Was sehen Sie, Frau Lot" versuchte jenseits von eindimensionalen Erklärungsversuchen hier einen Schritt weiter zu kommen. Hier der Mitschnitt der Veranstaltung vom 14. Januar und eine Fotogalerie.

Seiten