Alle Inhalte

Ökologie & Nachhaltigkeit – Alle Beiträge

1 - 20 von 128

Perlen der Energiewende

Dossier

Die „Perlen der Energiewende“ sind Beispiele für die Vielfalt, die Anfänge und die Zukunft der Energiewende. Hier entstehen sauberer Strom, regenerative Wärme und klimafreundliche Mobilität.

„Es ist noch viel zu tun“

Spurensuche

Stadt und Region Hannover haben das Ziel, bis zum Jahr 2050 klimaneutral zu werden. Swantje Kleint wirft einen persönlichen Blick auf die Entwicklungen und gibt Tipps, wie man seinen Alltag klimaneutral gestalten kann.

Von Swantje Kleint

CO2-Preis jenseits der Leerformel

Standpunkt

Die CO2-Bepreisung ist in aller Munde. Aber ist der Ansatz derzeit mehr als eine „konsens-stiftende Leerformel“? Dr. Felix Matthes sortiert die Debatte und arbeitet fünf zentrale Themen heraus, über die Verständigung erzielt werden müsste. 

Von Dr. Felix Matthes

"Der Strukturwandel ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe"

Interview

Energiewende, Verkehrswende und Digitalisierung verändern Industrie und Beschäftigung. Zum Tag der Arbeit am 1. Mai fragt Stefanie Groll den Vorsitzenden der Gewerkschaft IG Metall, Jörg Hofmann, wie gute Arbeit und ökologische Modernisierung zusammenkommen.

Von Dr. Stefanie Groll

Ökologie & Nachhaltigkeit

Alternative Energieträger erobern den Platz von Kohle, Öl und Gas, in den Städten verliert das Auto an Prestige, weltweit boomen die Umwelttechnologien. Technologische Innovationen und ein veränderter, nachhaltiger Lebensstil gehen Hand in Hand. 

So geht Mobilitätswende!

Dokumentation

Welche politischen Rahmenbedingungen braucht eine wirkliche Mobilitätswende? darüber diskutierten mehr als 200 Teilnehmer/innen am 18.10.2018 auf einer Tagung der Heinrich-Böll-Stiftung in Kooperation mit dem Verein UnternehmensGrün.

Ergebnisse und Einschätzung zur Kohlekommission

Kommentar

Der Abschlussbericht der Kommission „Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung“ alias Kohlekommission fällt für die Konzerne und die Beschäftigten recht gut aus, für das Klima und die Betroffenen eher nicht so gut.

Von Dr. Stefanie Groll

Lehren aus der Kohlekommission

Kommentar

Vor dem Hintergrund der klimatechnisch unzureichenden Ergebnisse der Kohlekommission stellt sich nun die Frage, welche Lehren daraus für andere Kommissionen gezogen werden können? Welche Chancen und Risiken bieten sich für Umwelt-Akteure und Klima-Anwält/innen?

Von Dr. Stefanie Groll

Perlen der Energiewende: Vom Glück des nachhaltigen Lebens

Interview

Sie leben schon heute die klimafreundliche Zukunft vor: Simone Britsch aus dem sachsen-anhaltinischen Ökodorf Sieben Linden und Werner Wiartalla aus der Berliner Ufafabrik. Ein Gespräch über große Visionen und gesunden Pragmatismus.

Von Susanne Schwarz

Alles im Fluss?

Dass wir in Europa jederzeit unbekümmert das Licht anschalten ist keine Selbstverständlichkeit, sondern erfordert präzise Steuerung der Stromflüsse. Große Verantwortung tragen die so genannten „Regionalen Sicherheitskoordinatoren“. Einer davon sitzt in München.

Von Daniela Becker

Die europäische Energiewende braucht mehr Champagner

Der Ausbau der Übertragungsnetze ist dringend notwendig, um die steigenden Mengen von Strom aus erneuerbaren Energien sicher vom Ort der Erzeugung zum Verbraucher zu transportieren. Doch viele Projekte sind heftig umstritten. Es ist an der Zeit, dass die Europäische Union und Netzbetreiber besser erklären, warum der Netzausbau über die Zukunft des Kontinents mitentscheidet.

Von Daniela Becker

Sagt „Nein“ zu Gene Drives in der Landwirtschaft

Laborgene der neusten Gene-Drive-Technologien können ganze Ökosysteme schlagartig transformieren. Aber wo führende Konzerne der Agrarindustrie mächtige Gewinne wittern, fürchten die Bäuerinnen und Bauern der betroffenen Regionen um ihre Lebensgrundlagen.

Von Mariann Bassey-Orovwuje

Open Source Lizenzen für die Bienenvielfalt

Interview

Walter Haefeker ist Berufsimker und spricht im Interview über das Bienensterben, die Intensivierung der Landwirtschaft und die Chancen, die Open Source Lizenzen, Samenbanken und Bienenstrom für das Überleben der Bienen bieten. 

Von Ines Meier

Nguy Thi Khanh: Die Welt ein bisschen besser machen

Nguy Thi Khanh leitet das Green Innovation and Development Center Vietnam (GreenID) und kooperiert mit der Heinrich-Böll-Stiftung in Südostasien im Aufbau eines Netzwerkes für erneuerbare Energien. 2018 gehörte sie zu den Personen, die mit dem Goldman Environmental Prize ausgezeichnet wurden.

Warnung vor Strukturbrüchen in Braunkohleregionen

Studie

Die Heinrich-Böll-Stiftung und die Deutsche Umwelthilfe analysieren den Strukturwandel in deutschen und tschechischen Braunkohlerevieren. Die Studie zeigt, wie eine wirtschaftlich nachhaltige und sozial gerechte Entwicklung krisenfrei gelingen kann.

Seiten