Alle Inhalte

Ost- & Südosteuropa – Alle Beiträge

1 - 20 von 108

Ukraine: Wahl-Tricks gefährden politische Stabilität

Die Präsidentschaftswahlen in der Ukraine sollten ein Symbol für politische Stabilität werden. Trotz vieler Unkenrufe nach der Maidan-Revolution über politisches Chaos wurden keine vorgezogenen Wahlen nötig. Jetzt zeichnet sich ab: Ein Wahltag mit knappem Ausgang könnte zu einer echten Herausforderung für das politische System werden.

Von Sergej Sumlenny

Auf langem Weg – Die Ukraine im Wahljahr 2019

Hintergrund

Fast genau ein Jahr nach den Präsidentschaftswahlen in Russland stehen nun die Wahlen zum Staatsoberhaupt in der Ukraine an. Beide Wahlen zeigen den zentralen Unterschied der Länder und politischen Systeme auf.

Von Manuel Sarrazin, Omid Nouripour

Serbien-Kosovo: Ethnopolitische Eskalation mit Ansage?

Kommentar

Auf dem Balkan drohen neue „Grenzkorrekturen“ und Gebietsverhandlungen entlang zweifelhafter ethnischer Kriterien - auf Betreiben der Trump-Administration und unter Billigung der EU. Doch ein Gebietstausch zwischen Serbien und dem Kosovo wird das Konfliktpotential nur steigern.

Von Walter Kaufmann

Der Kampf um das Runet

Veranstaltungsdokumentation

Über die Lage des Runet und über den Kampf um die Internetfreiheit in Russland informierte die Veranstaltung „Digitalisierung und Medien – neue Chancen für die Zivilgesellschaft“ der Heinrich-Böll-Stiftung.

Von Paul Stricker

Wahlen in der Ukraine: Wer gegen wen?

Hinergrund

Am 31.03. finden Wahlen in der Ukraine statt. Der Ausgang bei den Präsidentschaftswahlen ist offen. Dem Land steht eine harte und schmutzige Wahlkampfzeit bevor.

Von Sergej Sumlenny

Bosnien nach den Wahlen: Bürger an die Macht!

Hintergrund

Bosnien und Herzegowina ist fest im Griff von korrupten nationalistischen Kräften, die den Reformprozess des Landes zielgerichtet blockieren, um ihre Macht zu verteidigen. Dennoch haben die letzten Wahlen gezeigt: Es gibt viele Bosnier, die ihre Rechte als Bürger/innen gestärkt sehen wollen.

Von Marion Kraske

Transadriatische Pipeline: Der Kampf gegen die Riesenschlange im Boden

Um von Russland unabhängig zu werden, baut die EU eine Pipeline für Erdgas aus Aserbaidschan. Das derzeit teuerste Infrastrukturprojekt Europas, an dem auch der Schweizer Energiekonzern Axpo beteiligt ist, zerstört die Lebensgrundlage Tausender von Menschen in Griechenland und Albanien.

Von Lena von Holt

Das Rohr

Die Pipeline TAP soll Gas aus Aserbaidschan in die EU leiten. In Albanien und Griechenland bangen deshalb hunderte Bauern um ihre Existenz.

Von Lena von Holt

Griechische Bauern gegen Erdgas

Ganz Europa will diese Pipeline. Wirklich ganz Europa? Wie 70 griechische Bauern gegen die Energiepolitik der EU rebellieren.

Von Lena von Holt

Traurig, aber lustig: Die Menschen im armenischen Gyumri

Reportage

Die zweitgrößte Stadt Armeniens hat die schweren Folgen des Erdbebens vom 1988 noch nicht beseitigt. Dennoch können Menschen hier witzeln und lachen. Ob die „samtene Revolution“ Hoffnung auf ein besseres Leben macht?

Von Ani Matevosyan

Perspectives Südosteuropa

Perspectives Südosteuropa ist eine Publikationsreihe des Referats Ost- und Südosteuropa und der Südosteuropa-Büros der Heinrich-Böll-Stiftung. Mit diesem Format wollen wir einem internationalem Publikum südosteuropäische Perspektiven vorstellen, Analysen zu globalen und regionalen Trends liefern sowie vertiefte Einblicke in die Entwicklungen und politischen Debatten in Südosteuropa geben.

Seiten