Alle Inhalte

xxxAußen & Sicherheit – Alle Beiträge

141 - 160 von 598

Serbien zwischen allen Stühlen

Will Serbien zur russischen Einflusszone gehören oder der Europäischen Union beitreten? Eine Analyse der serbischen Innen- und Außenpolitik im Hinblick auf das Verhältnis zu Russland, der Europäischen Union und seiner Nachbarn.

Von Andreas Poltermann

Kommt Ahmadinedschad wieder?

Die Atomverhandlungen zwischen dem Iran und der Gruppe 5+1 gehen in die entscheidende Runde. Millionen Iraner/innen hoffen auf eine Einigung, besonders die verarmten Massen, für die Fleisch und Milchprodukte seit langem zum Luxus geworden sind. Die meisten Menschen sind aber pessimistisch.

Von Mina Tehrani

Aus den Fugen

Das weltpolitische Gefüge ist aus dem Gleichgewicht geraten. Jeden Tag ist von neuen Krisen und Kriegen zu lesen. Doch um die vielen Konflikte zu verstehen, muss man einen Blick in die Vergangenheit werfen. Ein Zwischenruf von Joscha Schmierer.
 

Von Joscha Schmierer

Für eine Kursänderung in der Kurdenfrage

Die deutsche Außenpolitik legt bei der Beurteilung der kurdischen Parteien Maßstäbe an, die man sonst vermisst. Im Friedensprozess zwischen der Türkei und der PKK sollte sie für eine "Road Map" werben, die nicht auf sicherheitspolitische Erwägungen reduziert bleibt.

Von Ulrike Dufner

Die Klischees vom wilden Kurdistan

Männer mit Pluderhosen, unterdrückte Frauen und ein selbstverliebter Anführer: Wir sollten endlich mit unseren Vorurteilen gegenüber Kurden aufräumen und sie als Partner begreifen.

Von Ulrike Dufner

Indien: Zu früh für ein Urteil

Seit fünf Monaten ist der indische Premierminister Narendra Modi nun im Amt. Seitdem hat Modi viel versprochen und wenig davon gehalten. Für eine erste Bilanz ist es jedoch noch zu früh.

Von Mohan Guruswamy

Psychologische Kriegsführung im libanesischen Bürgerkrieg

Der Libanon ist ein gespaltenes Land mit vielen Fernseh- und Radiosendern. Und mit Bürgern, die es lieben, sich über Facebook, Whatsapp und Twitter auszutauschen. In solch einem Umfeld können Gerüchte leicht außer Kontrolle geraten. Sie können sogar einen Bürgerkrieg befeuern.

Von Christina Förch Saab

Reif für den Frieden

Im September fielen noch die Bomben. Wenige Wochen später trafen sich Israelis und Palästinenser/innen nahe der Grenze zu Gaza und sprachen über den Krieg. Vielleicht der erste Schritt zum Frieden.

Von Prof. Dr. Dan Jacobson

Freiheit und das Prinzip Verantwortung

Im Hinblick auf die Ukrainekrise herrscht in der Öffentlichkeit viel Empathie für die russische Regierung. Doch das Prinzip Verantwortung ist dort zu Hause, wo Menschen sich auf die Seite der Opfer von staatlichem Terror schlagen. Ein Debattenbeitrag

Von Lukas Beckmann

Demokratischer Patriotismus

Vom 1. - 4. Oktober war Ralf Fücks auf Gesprächs- und Erkundungsreise in der Ukraine. Dort glaubt niemand, dass der Konflikt mit Russland beendet ist. Reisenotizen aus der Ostukraine.

Von Ralf Fücks

ISIS, IS oder Daesh? Ein Sturm im Buchstabensuppenteller

Die Bestialität von ISIS versetzt die Welt in Schockstarre. Während der Westen keine Strategie hat, wie er mit der neuen Bedrohung umgehen soll, laufen die Satiriker zu Hochform auf - und Bashar al-Assad versucht, sich in Syrien als kleineres Übel zu inszenieren.

Von Bente Scheller

"Kobane darf nicht dem Islamischen Staat überlassen werden"

Die Kämpfer des Islamischen Staates scheinen mittlerweile in mehrere Stadtteile der nordsyrischen Stadt Kobane vorgedrungen zu sein. Ein Telefoninterview mit Ulrike Dufner, Leiterin des Landesbüros Türkei, die am Abend des 7. Oktober von der türkischen Grenze nach Istanbul zurückgekehrt ist.

Von Ulrike Dufner

Israelische Reaktionen auf den Krieg mit Hamas

Es ist noch zu früh, um die Folgen des jüngsten Krieges zwischen Israel und der Hamas ganz zu verstehen. Doch eines ist jetzt schon klar: Zumindest kurzfristig hat er den radikalen Kräften genützt - auf beiden Seiten.

Von Marc Schulman

"Sie brauchen Freiheit"

Was wird aus dem Gazastreifen? Die US-Wissenschaftlerin Sara Roy bezweifelt, dass es für Gaza und seine Bewohner nach der letzten israelischen Offensive eine Zukunft gibt.

Von Bettina Marx

Gazas längster Krieg

50 Tage währte der Krieg zwischen Israel und Hamas. Der längste Krieg den Gaza bis dato gesehen hat. Die Schuld für die Not in Gaza ist auf beiden Seiten zu suchen. Ein Kommentar von Kerstin Müller.

Von Kerstin Müller

Seiten