Ökologie

Your Green Innovation

Ausschreibung

Bewirb Dich! Pitche Deine grüne Innovation vor einer transatlantischen Jury aus etablierten Start-Ups, Expert/innen und VCs und gewinne eine inspirierende USA-Reise.

Das Rohr

Die Pipeline TAP soll Gas aus Aserbaidschan in die EU leiten. In Albanien und Griechenland bangen deshalb hunderte Bauern um ihre Existenz.

Von Lena von Holt

Perlen der Energiewende: Vom Glück des nachhaltigen Lebens

Interview

Sie leben schon heute die klimafreundliche Zukunft vor: Simone Britsch aus dem sachsen-anhaltinischen Ökodorf Sieben Linden und Werner Wiartalla aus der Berliner Ufafabrik. Ein Gespräch über große Visionen und gesunden Pragmatismus.

Von Susanne Schwarz

Audio-Mitschnitte: Europäischer Energiesalon

Der Europäische Energiesalon ist eine regelmäßige Veranstaltungsreihe der Heinrich-Böll-Stiftung. Alle 2-3 Monate laden wir dazu ein, über aktuelle Energiethemen in Europa zu diskutieren. Dabei geht es weniger darum, die EU-Bürokratie zu erklären, sondern darum, das Verständnis in Berlin für die Energie- und Klimadiskussionen in unseren europäischen Nachbarländern zu erweitern. Denn viele wichtige europäische Energieentscheidungen werden vor allem in den europäischen Hauptstädten vorbereitet.

Podcast

Die ersten Tage  von Trumps Präsidentschaft haben verdeutlicht, wie schnell und rücksichtslos er seine Wahlversprechen umsetzen will. Für die Klima- und Energiepolitik der USA verheißt dies nichts Gutes: Als Kandidat hatte sich Trump in aggressiver Klarheit u.a. für ein Wiederbeleben der heimischen Kohleindustrie und für eine Schwächung der nationalen Klimaschutzpolitiken im Wahlkampf stark gemacht.

Mit zwei Klimaskeptikern in der Führung der nationalen Umweltbehörde und des Energieministeriums kann die neue Administration zentrale energie- und klimapolitische Maßnahmen seiner Vorgänger/innen zurückschrauben. Gleichzeitig besteht in vielen Bundesstaaten die Einsicht, dass Klimaschutz und eine nachhaltige Energieversorgung wirtschaftlich und gesellschaftlich unumgänglich sind.

Informationsportal

Dossiers

Dossier: Neue Ökonomie der Natur

Wenn der Wald zum 'Naturkapital' wird: Unser Dossier beschreibt, was sich hinter dem Konzept 'Neue Ökonomie der Natur' verbirgt und warum der Ansatz gerade in den letzten Jahren auf breites Interesse in Wirtschaft und Politik trifft.

Energiewende

Damit die Energiewende erfolgreich wird, müssen wir jetzt die richtigen Weichen im Strom-, Wärme- und Verkehrsbereich stellen.

Ökologisch leben

Clean it up! Müll in Nahost & Nordafrika

Dossier

Strände voller Plastik - und kein Ende in Sicht: höchste Zeit, Müll zu reduzieren, zu verwerten, zu vermeiden. Wir stellen Entwicklungen und Initiativen aus der Region vor.

Ressourcen

Die europäische Energiewende braucht mehr Champagner

Der Ausbau der Übertragungsnetze ist dringend notwendig, um die steigenden Mengen von Strom aus erneuerbaren Energien sicher vom Ort der Erzeugung zum Verbraucher zu transportieren. Doch viele Projekte sind heftig umstritten. Es ist an der Zeit, dass die Europäische Union und Netzbetreiber besser erklären, warum der Netzausbau über die Zukunft des Kontinents mitentscheidet.

Von Daniela Becker

Klima

Alles im Fluss?

Dass wir in Europa jederzeit unbekümmert das Licht anschalten ist keine Selbstverständlichkeit, sondern erfordert präzise Steuerung der Stromflüsse. Große Verantwortung tragen die so genannten „Regionalen Sicherheitskoordinatoren“. Einer davon sitzt in München.

Von Daniela Becker

Energiewende

Farm Tech: Trends, Risiken und Chancen

Pestizid-Drohnen, vernetzte Sensoren auf den Äckern, Online-Marktplätze für Saatgut: Nichts bewegt die Landwirtschaft derzeit so sehr wie die Digitalisierung. Marita Wiggerthale analysiert im Oxfam-Blog, welche sozialen und ökologischen Folgen die digitalen Technologien für die Landwirtschaft haben.

Von Marita Wiggerthale

Zukunft der Automobilität

Dossier

50:50 stehen die Erfolgsaussichten der Automobilindustrie für das Gelingen eines klimaverträglichen, vernetzten und stadtkompatiblen Umbaus der Automobilität: Chancen, Risiken und Alternativen. 

Stadtentwicklung

Verkehrswende

Dossier

Urbane Mobilität: Wie schaffen wir die Verkehrswende in unseren Städten?

Die Verkehrswende macht Städte lebenswerter

Veranstaltungsbericht

Ein vergleichender Blick auf europäische Städte zeigt deutlich, dass eine progressive Verkehrspolitik die Städte mit mehr Leben füllt. Warum ist es trotzdem so schwer, die Verkehrswende voranzutreiben? 

Von Anja Wiede

Landwirtschaft

Tierhaltung in Deutschland: Wunsch und Wirklichkeit

Agrar-Atlas

Die artgerechte Haltung von Nutztieren ist zu einer populären Forderung an die Landwirtschaft und die Agrarpolitik geworden – auch in Deutschland. Doch Bund und Länder bleiben hinter ihren Möglichkeiten zurück.

Von Martina Eichner, Jenny Schlosser

Höfesterben: Wachsen oder Weichen

Agrar-Atlas

Die Agrarpolitik unterstützt die Kleinbetriebe zu wenig gegenüber den Großen. Zugleich ist die Hofnachfolge oft schwierig zu sichern.

Von Stanka Becheva, Véronique Rioufol
Mehr zum Thema Landwirtschaft

Dossiers

Radikaler Realismus für Klimagerechtigkeit

Dossier

Die Begrenzung des Klimawandels auf 1,5°C ist möglich und machbar. Unser Dossier ist eine zivilgesellschaftliche Antwort auf die Frage, wie das gehen kann. Die notwendige sozial-ökologische Transformation zu fordern ist weder ‚naiv‘ noch ‚politisch unmöglich‘ – es ist radikal realistisch.

Globale Wirtschaftsgovernance

Wie sind die Wachstumspläne der G20 mit den Zielen für nachhaltige Entwicklung und Emissionsreduktion vereinbar? Unser Dossier liefert aktuelle Informationen und Analysen über die globale Wirtschafts- und Investitionspolitik.

Publikationen

Alle Publikationen aus dem Ressort Ökologie

Englische Publikation

Outsmarting Nature? Synthetic Biology and Climate Smart Agriculture

pdf

Many of the world's largest agro-industrial corporations are pushing forward the poorly-defined idea of "Climate-Smart Agriculture"(CSA) to re-market industrial agriculture as 'climate-ready'. This report uncovers how some advocates of CSA are embracing the extreme genetic engineering tools of synthetic biology ("Syn Bio") to develop a set of false solutions to the climate crisis.

Green Lecture

Green Lecture: Maude Barlow über den Kampf gegen TTIP und CETA

Die Kanadierin Maude Barlow ist Trägerin des Alternativen Nobelpreises und eine der bekanntesten Streiterinnen gegen die Freihandelsabkommen TTIP und CETA. In der Heinrich-Böll-Stiftung sprach sie über folgenschwere Vertragsklauseln und Möglichkeiten des gemeinsamem Widerstandes.

Von Lene Goldt

Ocean of Life - Wie der Mensch die Meere verändert

Die Ozeane sind das größte Ökosystem unseres Planeten. Sie spielen von jeher eine Schlüsselrolle für das Leben auf der Erde. In seinem Vortrag beschreibt der Meeresbiologe Callum Roberts welch bedrohliche Dimension die relativ kurze Herrschaft des Menschen über die Meere innerhalb der letzten Jahrzehnte erreicht hat.

Von Kristin Funke

Doughnut Economy - Green Lecture Kate Raworth

Die Ökonomin Kate Raworth vom Environmental Change Institute der Oxford University betritt mit ihrer Sicht der Wirtschaft Neuland: Sie entwickelt ein Konzept, das die ökologischen Grenzen unseres Planeten und die Menschenrechte zusammenzudenkt. So verabschiedet sie sich von Jahrzehnten klassischer ökonomischer Lehre und betrachtet die Welt durch einen „Doughnut“.

 

Weitere Artikel zum Thema Ökologie

Polen als Umwelt- und Energiepartner gewinnen

Hintergrund

Polen ist im Dezember Gastgeber der Weltklimakonferenz – und kämpft mit ähnlichen Strukturproblemen wie Deutschland. Da hilft es, dass Deutschland nicht mehr als Lehrmeister auftreten kann. So ist die Basis für eine intensivere Klima-Diplomatie gegeben.

Von Rebecca Bertram, Irene Hahn-Fuhr

Mit Wärmeplanung zum emissionsfreien Heizen?

Dokumentation

„Was kann und soll Wärmeplanung für die Hauptstadt leisten?“ Das war die zentrale Frage des 2. Strategieworkshop Wärmewende in Berlin. Das Ziel: Natürlich die vollständige Dekarbonisierung der Wärme. Der Weg dahin ist weit, das Ziel aber nicht unerreichbar.

Von Sabine Drewes, Jana Bosse

Acht grüne Gründe gegen Nord Stream II

Das Pipeline-Projekt Nord Stream II plant den Bau zweier Gasröhren von Russland durch die Ostsee nach Deutschland. Unser Referent Robert Sperfeld argumentiert mit acht grünen Gründen für den Verzicht auf Nord Stream II. 

Von Robert Sperfeld

Neue Kohle auf dem Balkan: Klimaschutz adé?

Europäischer Energiesalon

Wie lässt sich die Energiewirtschaft in den Westbalkan-Ländern reformieren? Ein Expertengespräch zwischen einer guten Portion Ratlosigkeit und Vertrauen auf globale Trends und regionale Integration.

Von Robert Sperfeld

Warnung vor Strukturbrüchen in Braunkohleregionen

Studie

Die Heinrich-Böll-Stiftung und die Deutsche Umwelthilfe analysieren den Strukturwandel in deutschen und tschechischen Braunkohlerevieren. Die Studie zeigt, wie eine wirtschaftlich nachhaltige und sozial gerechte Entwicklung krisenfrei gelingen kann.

Ökologie

Der Klimawandel drängt mit Macht auf die Tagesordnung. Für jeden ist inzwischen spürbar, wie sich unser Klima ändert. Und die Wissenschaft schlägt Alarm wie nie zuvor. Höchste Zeit zum Handeln, wenn wir den Klimawandel noch in erträglichen Grenzen halten wollen.

Die Heinrich-Böll-Stiftung hat die Klima- und Energiepolitik daher zu einem Schwerpunkt ihrer Arbeit im In- und Ausland gemacht.

Veranstaltungen

-
Berlin
Für eine zukunftsgerichtete Politik und Praxis
Berlin
Der Politische Suppentopf - Nach der Demo ist vor der Aktion!
Berlin
Kleinbauern im Fokus der Agrarindustrie
Berlin

Open Data Projekt

Zur Website

Mit dem Projekt wollen wir die internationale Klimafinanzierung der deutschen Bundesregierung in ihren verschiedenen Facetten transparenter machen und sie kritisch beleuchten.

Subscribe to RSSSubscribe to RSS