Alle Inhalte

Ökologie – Alle Beiträge

1 - 20 von 737

Ergebnisse und Einschätzung zur Kohlekommission

Kommentar

Der Abschlussbericht der Kommission „Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung“ alias Kohlekommission fällt für die Konzerne und die Beschäftigten recht gut aus, für das Klima und die Betroffenen eher nicht so gut.

Von Stefanie Groll

Lehren aus der Kohlekommission

Kommentar

Vor dem Hintergrund der klimatechnisch unzureichenden Ergebnisse der Kohlekommission stellt sich nun die Frage, welche Lehren daraus für andere Kommissionen gezogen werden können? Welche Chancen und Risiken bieten sich für Umwelt-Akteure und Klima-Anwält/innen?

Von Stefanie Groll

Transadriatische Pipeline: Der Kampf gegen die Riesenschlange im Boden

Um von Russland unabhängig zu werden, baut die EU eine Pipeline für Erdgas aus Aserbaidschan. Das derzeit teuerste Infrastrukturprojekt Europas, an dem auch der Schweizer Energiekonzern Axpo beteiligt ist, zerstört die Lebensgrundlage Tausender von Menschen in Griechenland und Albanien.

Von Lena von Holt

Das Rohr

Die Pipeline TAP soll Gas aus Aserbaidschan in die EU leiten. In Albanien und Griechenland bangen deshalb hunderte Bauern um ihre Existenz.

Von Lena von Holt

Griechische Bauern gegen Erdgas

Ganz Europa will diese Pipeline. Wirklich ganz Europa? Wie 70 griechische Bauern gegen die Energiepolitik der EU rebellieren.

Von Lena von Holt

Perlen der Energiewende: Vom Glück des nachhaltigen Lebens

Interview

Sie leben schon heute die klimafreundliche Zukunft vor: Simone Britsch aus dem sachsen-anhaltinischen Ökodorf Sieben Linden und Werner Wiartalla aus der Berliner Ufafabrik. Ein Gespräch über große Visionen und gesunden Pragmatismus.

Von Susanne Schwarz

Tierhaltung in Deutschland: Wunsch und Wirklichkeit

Agrar-Atlas

Die artgerechte Haltung von Nutztieren ist zu einer populären Forderung an die Landwirtschaft und die Agrarpolitik geworden – auch in Deutschland. Doch Bund und Länder bleiben hinter ihren Möglichkeiten zurück.

Von Martina Eichner, Jenny Schlosser

Höfesterben: Wachsen oder Weichen

Agrar-Atlas

Die Agrarpolitik unterstützt die Kleinbetriebe zu wenig gegenüber den Großen. Zugleich ist die Hofnachfolge oft schwierig zu sichern.

Von Stanka Becheva, Véronique Rioufol

Tierhaltung in der EU: Gelder für den Umbau

Agrar-Atlas

Die EU zahlt hohe Summen als pauschale Flächenprämien. Dieses Geld fehlt für den teuren, aber dringend benötigten Umbau der Tierhaltung. Dessen Förderung könnte aus der Einsparung der Pro-Hektar–Zahlungen finanziert werden.

Von Harald Grethe

Biodiversität in Deutschland: Artenvielfalt geht verloren

Agrar-Atlas

Trotz einiger Bemühungen ist in Deutschland der Abwärtstrend beim Artenschutz ungebrochen. Die Agrarlandschaft wird immer einheitlicher. Um gegenzusteuern, fehlen Einsicht, Geld und präzisere Programme.

Von Henrike von der Decken

Strukturwandel in Deutschland: Kleine unter Druck

Agrar-Atlas

Das Höfesterben gefällt vielen Menschen in Deutschland nicht. Um aber dagegen anzugehen, muss die Gesellschaft gemeinsame Ziele formulieren, wie die Landwirtschaft der Zukunft aussehen soll.

Von Julia Christiane Schmid, Astrid Häger

Farm Tech: Trends, Risiken und Chancen

Pestizid-Drohnen, vernetzte Sensoren auf den Äckern, Online-Marktplätze für Saatgut: Nichts bewegt die Landwirtschaft derzeit so sehr wie die Digitalisierung. Marita Wiggerthale analysiert im Oxfam-Blog, welche sozialen und ökologischen Folgen die digitalen Technologien für die Landwirtschaft haben.

Von Marita Wiggerthale

Klima: Täter und Opfer zugleich

Agrar-Atlas

Die EU möchte die Emissionen der Landwirtschaft senken. Dafür hat sie große Ziele formuliert. Konkrete Maßnahmen und Förderprogramme fehlen aber genauso wie die Resonanz aus den Mitgliedsländern.

Von Cornelia Rumpel, Abad Chabbi

Gesundheit: In der Verantwortung

Agrar-Atlas

Was hat die Landwirtschaft der EU mit sicheren Nahrungsmitteln zu tun? Was mit gesunder Ernährung? Was mit sozialer Gerechtigkeit? Nicht alle solche Fragen lassen sich einfach beantworten.

Von Nikolai Pushkarev

Alles im Fluss?

Dass wir in Europa jederzeit unbekümmert das Licht anschalten ist keine Selbstverständlichkeit, sondern erfordert präzise Steuerung der Stromflüsse. Große Verantwortung tragen die so genannten „Regionalen Sicherheitskoordinatoren“. Einer davon sitzt in München.

Von Daniela Becker

Clean it up! Müll in Nahost & Nordafrika

Dossier

Strände voller Plastik - und kein Ende in Sicht: höchste Zeit, Müll zu reduzieren, zu verwerten, zu vermeiden. Wir stellen Entwicklungen und Initiativen aus der Region vor.

Seiten