Alle Inhalte

xxxSozialpolitik – Alle Beiträge

1 - 20 von 51

didacta 2019 - Bildungsmesse in Köln

Ankündigung

Vom 19. – 23. Februar findet die Bildungsmesse didacta in Köln statt. Auch in diesem Jahr ist die Heinrich-Böll-Stiftung auf der didacta am Stand B 65 in Halle 7 vertreten.

Von Tmnit Zere

Plädoyer für die Senkung der Arbeitsmoral

Kommentar

Hartz IV steht wie nie zuvor in der Kritik, und das Grundeinkommen wird ernsthaft diskutiert. Es lohnt sich, einen Blick auf den Begriff von Arbeit und auf das Menschenbild zu werfen, das hinter den jeweiligen Positionen liegt.

Von Jochen Schimmang

Der Pakt für das Zusammenleben

Video

Familie wird in vielen Formen gelebt – Familie ist ein Ort, an dem Menschen dauerhaft füreinander da sind und Verantwortung übernehmen. Ein "Pakt für Zusammenleben" könnte dies rechtlich absichern. Wir zeigen, wie es funktioniert.

Koalitionsvertrag: Kinderarmut wirksam bekämpfen? Fehlanzeige!

Familienpolitische Analyse

Das familienpolitische Kapitel des Koalitionsvertrages von Union und SPD ist weit davon entfernt, ein großer Wurf zu sein. Trotz prominenter Platzierung ist ein Gesamtkonzept zur Bekämpfung von Kinderarmut nicht erkennbar.

Von Katja Dörner

Ein Spiel für Vielfalt

FAQ

Unser Planspiel ZUSAMMEN hilft dabei, in Schulen eine Kultur des gegenseitigen Respekts zu erarbeiten. Dorothee Schulte-Basta beantwortet die wichigsten Fragen.

Von Dorothee Schulte-Basta

ZUSAMMEN - Die Planspiele im Kurzformat

Unterrichtsmaterial

Spielend Kompetenzen für den Umgang mit Verschiedenheit erwerben - das ermöglicht ZUSAMMEN - ein Spiel, das als Unterrichtsmaterial in Sozialkunde, in Gemeinschaftskunde oder in Politik eingesetzt werden kann.

Familienpolitisches Manifest

Die Sozial- und Bildungsinfrastruktur zu fördern, Familien in ihrer Vielfalt zu stützen und von Zeitdruck zu entlasten - das sind die zentralen Punkte, an denen die familienpolitische Kommission mit ihren Vorschlägen für eine sozial gerechte und moderne Familienpolitik ansetzt.

Zeitsouveränität ermöglichen

Menschen brauchen Zeit - für ihre Familie, die Erwerbsarbeit, (Weiter)Bildungen oder Engagement sowie für sich selbst. Zwei Vorschläge der Familienpolitischen Komission für eine verlässliche Familienpolitik.

Echte Teilhabe von Kindern gewährleisten

Nur über eine Gesamtstrategie, die eine Entwicklung der Infrastruktur genauso im Auge hat wie eine nachhaltige Regelung von Geld-/Dienst- und Sachleistungen kann es gelingen, bundesweit gleiche Lebenschancen von Kindern herzustellen.

Alleinerziehende besser absichern

Die Notlagen Alleinerziehender sind seit geraumer Zeit bekannt, und dennoch ist es bisher nicht gelungen, ihre Lebenssituation durch Reformen zu verbessern. Zwei Vorschläge der Familienpolitischen Komission.

Familienpolitik

Familie ist da, wo Menschen kontinuierlich füreinander sorgen und Verantwortung übernehmen. Familienpolitik an der Schnittstelle zahlreicher Politikfelder wird immer wichtiger. Die „soziale Frage“ beantwortet sich gerade auch in der Familienpolitik: sie ist ein zentrales Feld, auf dem sich Lebenschancen entscheiden.

Alleinerziehende stärken, heißt Kinder stärken

Seit Wochen kündigt Ministerin Schwesig eine Reform des Unterhaltsvorschusses an. Die Reform muss dringend jetzt und unabhängig von haushälterischen Überlegungen angegangen werden, um die Situation von Alleinerziehenden zu verbessern.

Von Franziska Brantner

Fremde oder Freunde? Die Lust an der Differenz

Beim diesjährigen „taz.lab“, dem Kongress der überregionalen Tageszeitung TAZ ging es um die Lust an der Differenz, die Kunst der Unterschiedlichkeit und um alternative Sichtweisen auf das, was Solidarität bedeutet.

Dossier: Ein neuer Generationenvertrag

Heute ist die Zeit, um über eine generationengerechte Zukunft nachzudenken: Wie kann der demografische Wandel solidarisch und zukunftsfähig gestaltet werden? Unser Online-Dossier zum Thema.

Seiten