Alle Inhalte

xxxGesundheit – Alle Beiträge

1 - 12 von 12

Mexiko und seine Abtreibungsgesetze

Jedes Jahr sterben in Mexiko Tausende von Frauen infolge von illegal oder stümperhaft durchgeführten Abtreibungen. Andere werden zu Haftstrafen verurteilt. Grund dafür sind restriktive Abtreibungsgesetze und die hohe Zahl an ungewollten Schwangerschaften.

Von Jennifer Dresel

Spritzensport. Die (un-)heimliche Komplizenschaft mit dem Doping

Warum gilt ein Wettbewerbsvorteil durch ein besseres Sportgerät als legitim, nicht aber ein pharmakologisch erzeugter Vorsprung? Und wie kommt es, dass trotz aller Skandale der Vergangenheit noch immer ein weit verbreiteter Widerwille gegen eine tiefgreifende Bekämpfung des Problems zu spüren ist?

Das Hirn ist schuld. Wieviel Verantwortung hat der Mensch?

Wir sind Wesen aus Fleisch und Blut mit Bedürfnissen, Trieben und Gewohnheiten. Unsere biologische Abstammung programmiert uns zum unser Überleben. Gene bestimmen die körperliche und geistige Grundausstattung. Unbewusste Sehnsüchte und Triebe lenken unsere Psyche. Sozialisation prägt unsere Reaktionen und Geschmäcker. Sprache und Gefühle erlernen wir im sozialen Gebrauch. Was heißt da noch Freiheit?

No Body is Perfect. Der Umbau des menschlichen Körpers

Schönheitschirurgie, Anti-Aging-Programme und medizinische Techniken, die eine nicht-krankheitsbezogene Behandlung und Manipulation menschlicher Natur bewirken, nehmen auffallend zu: Das menschliche Streben nach Perfektion schlägt ins Monströse um.

Das Ende der Endlichkeit? Leben und Sterben heute

Mit dem medizinischen Fortschritt unserer Tage hat die Auflehnung des Menschen gegen die eigene Vergänglichkeit eine neue Dimension angenommen: Zell- und Hormonforscher kommen dem Alterungsprozess auf die Schliche, Genfahnder wollen Krankheiten "im Keim" ersticken. Die Apparate-Medizin dehnt die Lebensspanne des Menschen nahezu beliebig aus. Der Kampf um "Unsterblichkeit" geht in eine neue Runde.

Selbstbestimmung im Dialog: Tagung und Publikation

Das Gesetz über Patientenverfügungen bleibt umstritten: Es gibt zwei konträre Auffassungen von der Autonomie des Menschen: der zu respektierende Wille zur Selbstbestimmung - und auf der anderen Seite der staatliche Schutz des menschlichen Lebens.