Alle Inhalte

xxxNetz – Alle Beiträge

81 - 100 von 221

Drohneneinsätze und digitale Kriegsführung

Video: Drohnen und Kampfroboter verändern das bisherige Verständnis von Krieg und Kriegsführung. Wie kommt es, dass das Bild der präzisen Drohne immer noch aufrechterhalten wird, obwohl die meisten Opfer Zivilisten sind? Constanze Kurz und Frank Rieger im Video-Interview.

Von Jelena Nikolic

Die Demokratie verteidigen im digitalen Zeitalter

560 Schriftstellerinnen und Schriftsteller aus aller Welt sprechen sich für Grund- und Freiheitsrechte aus - und fordern von den Menschen, ihre Rechte und die Demokratie zu verteidigen. Wir dokumentieren den Aufruf.

netz:regeln 2013: Zwischen Technikfaszination und Misstrauen

Unsere zusammen mit der BITKOM veranstaltete Konferenz „netz:regeln“ offenbarte in Keynotes und Diskussionen, wie zwiespältig Expertinnen und Experten die moderne Technikwelt bewerten. Hier finden Sie einen Überblick über die diskutierten Themen sowie alle Videomitschnitte.

Von Ilja Braun

Der digitale Aufbruch kommt nicht

Laut Koalitionsvertrag sind auch in den kommenden vier Jahren wenige Impulse für ein freies und offenes Netz zu erwarten. Schon allein die Wiedereinführung der Vorratsdatenspeicherung zeigt deutlich in eine andere Richtung. Ein Kommentar aus netzpolitischer Sicht von Malte Spitz.

Von Malte Spitz

NSA wie Nachsendeauftrag

Inzwischen ist es hundert Tage her, dass die größte die Bundesrepublik betreffende Spionageaffäre bekannt wurde. Hundert Tage, in denen die Bundesregierung abgewiegelt, beschönigt und vertuscht hat. 

Von Annett Gröschner

Viral Video Award: Überraschen, lachen, weiterleiten

Warum werden Videos im Internet weitergeleitet? Welche Videos eignen sich für Werbung oder politische Kampagnen? Diesen Fragen geht der Viral Video Award seit nunmehr sechs Jahren nach. Jetzt stehen die besten 21 Videos des Jahres zur Wahl.

Von Markus Reuter

Konzert: Serhij Zhadan und die „Sobaki v Kosmose“

Der ukrainische Kultautor Serhij Zhadan und die Punk-Ska-Band "Sobaki v Kosmose"  („Hunde im Weltall“) aus Charkiw, Ukraine, arbeiten seit fünf Jahren zusammen. Am 27. Juni 2013 geben sie um 20:30 Uhr ein Konzert in der Heinrich-Böll-Stiftung, Schumannstr. 8, Berlin.

Feministische Netzpolitik - Perspektiven und Handlungsfelder

Die hier in ihren wesentlichen Aspekten veröffentlichte Studie, ist 2012 im Auftrag des Gunda-Werner-Instituts erstellt worden. Sie skizziert Perspektiven queer-feministischer Netzpolitik, sammelt vorliegende geschlechterpolitische Ansätze zu Netzpolitik und beschreibt deren Felder aus feministischer Perspektive.  Von Kathrin Ganz

"Zwangsdrosselung ist ein massiver Eingriff in die soziale Teilhabe"

"Das Grundprinzip der Netzneutralität ist ein zu hohes Gut, um es den Kräften des von wenigen Internet-Service-Providern dominierten Marktes zu überlassen" sagt Netzpolitiker Konstantin von Notz. Netzneutralität ist für ihn eine der Schlüsselfragen digitaler Gesellschaftspolitik, deshalb müsse eine gesetzliche Regelung her.

Energize, Polarize, Mobilize!

Vom 21.-24. März 2013 fand die internationale Workshopkonferenz zu den Themen Menschenrechte, Beteiligung, Aktivismus und Internet mit Aktivistinnen und Aktivisten aus Afrika, Asien, dem Nahen Osten, Mittel-, Süd-, und Osteuropa statt.

Russischer Menschenrechtsanwalt Jurij Schmidt gestorben

Petra-Kelly-Preisträger Jurij Schmidt ist am 12. Januar 2013 nach langer, schwerer Krankheit in seiner Heimatstadt St. Petersburg im Alter von 75 Jahren gestorben. Bis zu seinem Tod setzte er sich für Rechtsstaatlichkeit und eine unabhängige Justiz ein. Er galt als einer der renommiertesten Menschenrechtsaktivisten Russlands.

Revolutionäre zwitschern (noch) nicht

Der Arabische Frühling war keine Twitter-Revolution. Die Leistung der sozialen Medien liegt vielmehr darin, das Bild von der willenlosen arabischen Straße revidiert zu haben. Und damit auch die bequeme und lange Zeit kolportierte Annahme, die Diktatur sei die den »arabischen Massen« adäquate Regierungsform.  Von Thomas Uwer

Seiten