Alle Inhalte

xxxParteien & Repräsentation – Alle Beiträge

161 - 180 von 527

Verwandt, verhasst, verschwägert

Im tunesischen Präsidentschaftswahlkampf streiten sich die Kandidaten weniger um Themen, als darum, wer das größte Netzwerk aktivieren kann. Denn die politische Landschaft Tunesiens funktioniert maßgeblich darüber, wer wen kennt.

Von Sarah Mersch

Ukrainische „Lustration“

Bis zu einer Million Bedienstete des ukrainischen Staats könnte bald gekündigt werden. Hintergrund ist ein im September verabschiedetes "Säuberungs-Gesetz". Bürgerrechtler/innen warnen, die Mehrheit der Ukrainer/innen steht dahinter.

Von Andreas Stein

Die Macht der Eliten und die Mängel des afghanischen Wahlsystems

Die diesjährigen Wahlen waren nicht der erste Fall von Wahlbetrug in der Geschichte Afghanistans. Warum Wahlen in Afghanistan derart problematisch sind, hat viel damit zu tun, wie sich die Eliten im Land zu demokratischen Formen der Machtvergabe verhalten. Eine Analyse.

Von Malaiz Daud

Modi als fesselnder Rhetoriker

In seiner ersten Rede zum Unabhängigkeitstag verzichtete Indiens Premierminister Narendra Modi auf Panzerglasschutz und sprach über Gewalt an Frauen und Indien als Produktionsstandort. Ein Beitrag aus dem Indien-Blog.

Von Avani Tewari

Die letzte Chance: der Ukraine läuft die Zeit für Reformen davon

Entscheidend für den Erfolg oder Misserfolg eines Staates sind seine Institutionen. Wenn die Ukraine erfolgreich sein will, muss sie ihre Institutionen grundlegend reformieren und so die politische und wirtschaftliche Partizipation breiter Bevölkerungsschichten ermöglichen.

Von Juri Durkot

Ukraine: Parlamentswahlen im Zeichen des Krieges

Trotz der Krise im Osten des Landes finden am 26. Oktober 2014 in der Ukraine vorgezogene Parlamentswahlen statt. Andreas Stein analysiert die derzeitige politische Lage und gibt einen Überblick über die zahlreichen Parteien und Kandidat/innen.

Von Andreas Stein

Die AfD nach den ostdeutschen Landtagswahlen 2014

Mit marktradikalem Wohlstandchauvinismus und neurechten Parolen drängt die AfD in die rechtspopulistische Lücke im Parteiensystem. Als reaktionäre Kraft gegenüber der pluralistisch und multikulturell geformten Einwanderungsgesellschaft steht sie gegen alles, was grün ist.

Von Alexander Häusler

Grüne Freiheit

Die grüne Bundestagsfraktion diskutiert den Freiheitsbegriff. Doch welchen Stellenwert hat Freiheit in der grünen Politik? Anmerkungen von Ralf Fücks zum Freiheitskongress der grünen Bundestagsfraktion am 19. September 2014 in Berlin.

Von Ralf Fücks

„Bloß jung sein, das genügt nicht“

Der norwegische Journalist Zahir Athari stammt aus der Afghanistan. Als Kind floh er vor dem Krieg nach Europa. Nach 21 Jahren hat Athari nun sein Geburtsland wieder besucht. Im Interview berichtet er von seiner Reise und Afghanistans politischen Herausforderungen.

"Die Regierung lässt jüngere Frauen links liegen"

Manizha Ramiz studiert in Kabul Psychologie und arbeitet für das Bildungsfernsehen. Im Interview erklärt sie, wie es jungen Politiker/-innen in Afghanistan geht und mit welchen Parteien sie nichts am Hut haben möchten.

Afghanistan: Außergewöhnliche Wählerwanderung

In der afghanischen Hängepartie nach der Stichwahl werden die Lager der Kandidaten Abdullahs und Ghanis demnächst verhandeln. Eine grafische Analyse zeigt, wie das Wahlergebnis zustande kam.

Von Renard Sexton

"Chance für grüne Politik in Polen"

Anna Grodzka, bisher Mitglied der Palikot-Partei, ist der grünen polnischen Partei Zieloni beigetreten. Mit Grodzkas Parteiwechsel haben die polnischen Grünen erstmals ein Parlamentsmandat inne. Irene Hahn-Fuhr, Leiterin der Heinrich-Böll-Stiftung in Warschau, sprach mit Grodzka über ihre Motive und Ziele sowie über grüne Politik in Polen.

Von Irene Hahn-Fuhr

Bericht vom 8. Kongress der Grünen in Polen

Der Kongress der polnischen grünen Partei (Zieloni) fand am Wochenende des 12. und 13. Juli 2014 in Warschau statt und erneuerte den Anspruch, sich als selbständige, alternative politische Kraft zu etablieren.

Von Bartłomiej Kozek

Herausforderungen für die neue Regierung

Indiens Regierung muss neuen und alten Problemen begegnen: Im Irak wurden von den ISIS-Kämpfern indische Bauarbeiter und Krankenschwestern entführt. Zu den politischen Altlasten gehört der Konflikt um die Region Jammu und Kashmir, deren verfassungsrechtlicher Sonderstatus umstritten ist. 

Von Avani Tewari

Seiten