Netzpolitik

Aktuelles

Publikationen

Netzpolitik

Francesca Schmidt entwirft einen neuen Gesellschaftsvertrag des Digitalen. Anhand von zwei zentralen Themen- und Diskussionsfeldern, „Digitale Gewalt“ und „Überwachung versus Privatheit“, skizziert sie, wie eine geschlechtergerechte
digitale Welt aussehen könnte. Dabei schafft die Autorin einen historischen Zusammenhang, indem sie auf Diskussionen aus den 80er und 90er Jahren und vor allem den Cyberfeminismus Bezug nimmt.

In den Warenkorb Herunterladen

Bitte wählen Sie ein Datei-Format.

Inhaltsverzeichnis + Leseprobe Buchübersicht
Cover: Netztheater

Netztheater

In diesem Sammelband beschreiben Praktiker/innen des Theaters sowie Beobachterinnen die neuesten Tendenzen der Kulturszene in den Zeiten der Pandemiebekämpfung. Sie stellen spannende Experimente, veränderte Arbeitsweisen und wegweisende Produktionen vor: Das Theater wird digital, wird Netztheater.

Digitale Schwellen

Ganz offensichtlich beginnen wir erst zu verstehen, wie komplex und tiefgreifend die digitale Revolution all unsere Lebensbereiche verändern wird. Beiträge über Privatheit, Überwachung und die Rückeroberung der Freiheit im öffentlichen und privaten Raum.

Alle Publikationen zu Netzpolitik

Team

Veranstaltungen

29
November
Film und Gespräch Montag, 29. November 2021

"Wir sind jetzt hier"

Vorführung des Films "Wir sind jetzt hier" und Diskussion über private Patenschaften als Instrument für legale Fluchtwege nach Deutschland
30
November
Online-Diskussion Dienstag, 30. November 2021

Ökozid-Gesetz: Legaldefinition und Implikationen

Eine Podiumsdiskussion mit nationalen und internationalen Rechtsexpert*innen.
30
November
Diskussionsabend Dienstag, 30. November 2021 in
Berlin

ABGESAGT: Ist der Cerrado noch zu retten?

Die Bedeutung des Bioms und seiner traditionellen Völker in Zeiten des Klimawandels