Transatlantik

Zwischen Wut und Hoffnung: Ein Jahr in Amerika mit Donald Trump

Kommentar

Seit einem Jahr ist Donald Trump Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. Seine Präsidentschaft, die in der langen Geschichte der USA ihres gleichen sucht, hinterlässt bereits tiefe politische und gesellschaftliche Spuren.

Von Bastian Hermisson

Zwei Frauen, zwei unversöhnliche Amerikas

Reportage

Kim, Tochter einer Arbeiterin und eines Gewerkschafters, ist Trump-Anhängerin. Lara, die im beschaulichen Vorort einer republikanisch geprägten Stadt aufwuchs, hat Clinton gewählt.

Von Cátia Bruno

Dossiers

Transatlantik

Mit dem Ende des Ost-West-Konflikts erodiert auch die Selbstverständlichkeit der transatlantischen Allianz. Sie war im Kern ein Sicherheitsbündnis mit der NATO als institutioneller Klammer. Wie weit trägt die viel beschworene Wertegemeinschaft zwischen Europa und den USA? Welche gemeinsamen Interessen verbinden uns in Zukunft? Brauchen wir mehr oder weniger transatlantische Gemeinsamkeit in einer Welt, in der sich die ökonomischen und politischen Gewichte rasch verschieben? Die Stiftung fördert nach Kräften den transatlantischen Dialog zu den Fragen von Außen- und Sicherheitspolitik, Energie und Klima, grüner Ökonomie und Demokratie.

Veranstaltungen

Auswege aus dem globalen Krisenkapitalismus
Berlin
Filmvorführung und Diskussion
Köln
Filmvorführung und Diskussion
Berlin
Subscribe to RSSSubscribe to RSS