Podcast-Episode

02 Keynote Tetsunari Iida

Atomkraft nach Fukushima (2011) und Tschernobyl (1986) – Internationales Symposium

Testunari Iida

ist Direktor des Institutes für Nachhaltige Energiepolitik, einem unabhängigen Non-Profit Forschungsinstitut in Tokio (Japan) (siehe http://www.isep.or.jp/e/Eng_index.html).

Der Experte für Energiepolitik bildet die Schnittstelle von japanischer Umweltbewegung und Wissenschaft. Er zählt zu den national und international bekanntesten Meinungsführern, die die Energiewende in Japan propagieren. Zudem ist er Mitglied in der japanischen Regierungskommissionen Energiepolitik und Erneuerbare Energien und kann über die aktuelle Lage in Fukushima und die Auswirkungen auf die japanischen Positionen zur Atompolitik bzw. zu Energiealternativen Auskunft geben.

Diese Episode ist Teil der Serie:
Cover image for podcast