Podcast-Episode

Feministische Außenpolitik: Frieden gestalten (2/3) | Our Voices, Our Choices

Deutschland ist ab Januar 2019 nichtständiges Mitglied im UN Sicherheitsrat und hat die Möglichkeit, die Resolution 1325 nun umzusetzen. Doch wie sieht dies in der Praxis aus? Inwieweit spielt eine feministische Außenpolitik in Konfliktresolutions-prozessen eine Rolle oder wie können Friedensprozesse durch einen feministischen Ansatz nachhaltiger und stabiler gestaltet werden? Inwieweit werden die Forderungen von (lokalen) zivilgesellschaftlichen Organisationen und Frauenbewegungen in den jeweiligen Ländern von der internationalen Gemeinschaft gehört und unterstützt? Wir blicken genauer auf Syrien, sprechen aber auch mit Aktivistinnen aus Myanmar und Kolumbien.

Zum Weiterlesen: Unser Dossier zu feministischer Außenpolitik - https://www.boell.de/feministische-aussenpolitik

Illustration: CC BY ND NC 4.0 Arinda Craciun

Diese Episode ist Teil der Serie:
Cover image for podcast
Beschreibung

„Our Voices, our Choices“ ist die internationale, geschlechterpolitische Podcast-Reihe der Heinrich-Böll-Stiftung. Hier werden Geschichten über Frauen- und LGBTI-Menschenrechte erzählt: von Menschen, deren Stimme nicht oft gehört wird, und, deren Rechte eingeschränkt werden.

Dauer
19:08
Dateigröße
220503014
Lizenz
All rights reserved.
Medientyp