Podcast-Episode

Konferenz Auto 3.0 - Forum 4 - IT und Vernetzung

Auto 3.0 – Die Zukunft der Automobilindustrie

Fachkongress vom Donnerstag, 31.01. und Freitag, 01.02.2013

Forum IV

IT und Vernetzung im Automobil

Ein Beitrag von Maria Geczi

Deutschland ist als Transitland im Herzen Europas mit einem deutlich wachsenden Verkehrsaufkommen konfrontiert. Allein im Güterverkehr wird bis zum Jahr 2025 ein Anstieg um 40 Prozent prognostiziert. Dies trifft auf eine Infrastruktur – Schiene, Straße, Wasserweg – an der Kapazitätsgrenze, deren Ausbau nicht immer populär ist und deren Bestandpflege chronisch unterfinanziert wird. Doch auch individuelle Mobilität sorgt für steigendes Vermehrsaufkommen: 79% aller Wege werden trotz zunehmender Nutzung von Fahrrad und öffentlichen Verkehrsmitteln im motorisierten Individualverkehr absolviert. 2010 überstieg der Kfz-Bestand erstmals die 50-Millionen-Marke, 2012 waren bereits 58 Millionen Fahrzeuge gemeldet. Vor dem Hintergrund endlicher Ressourcen und des Klimawandels zeigt die weltweite Vernetzung im Zuge der digitalen Revolution im Verkehrssektor Lösungen auf, die Mobilität, Wachstum, Teilhabe, Ressourcenschutz und mehr Sicherheit im Straßenverkehr vereinen.

Ralf Lamberti

Daimler AG, Leiter Infotainment, Telematik und Innenraum-Elektrik

Dr. Weert Canzler

Wissenschaftszentrum und InnoZ, Zukunftsforscher Mobilität

Dr. Kay Lindemann

Geschäftsführer Verband der Automobilindustrie

Michael Cramer, MdEP

Bündnis 90/Die Grünen, Mitglied im Ausschuss für Verkehr und Fremdenverkehr

Moderation

Thomas Köhler

Autor automotive IT

Diese Episode ist Teil der Serie:
Cover image for podcast