Podcast-Episode

netz:regeln - Constanze Kurz: Wir sind nicht die „Netz-Community”

„Wir sind eine Hackervereinigung” beschreibt Constanze Kurz, Sprecherin des Chaos Computer Clubs das Selbstverständnis des Vereins. Eine Legitimation, für das Netz zu sprechen, wird für Kurz von außen zugeschrieben – durch Anfragen von Presse und Politik, selbst wenn man gar nicht für eine „Netz-Community” sprechen wolle. Durch seine 30jährige Geschichte und die gesammelte Expertise hat es der Verein inzwischen leichter, Gehör bei der Politik zu finden, sagt Kurz. Wichtiger als das ist ihr aber, dass der CCC seine Erkenntnisse immer sofort an die Öffentlichkeit getragen habe.

Auch wenn der Club etwa bei den Vorratsdaten ein Gutachten für das Verfassungsgericht erarbeitet hat: man wolle nicht an Gesetzen mitschreiben. Genügend Einigkeit dafür gebe es auch nur bei wenigen Punkten: Der Markt allein könne nicht überall die besten Lösungen bieten, etwa beim Thema Netzneutralität, beim Datensammeln oder bei der Zukunft des Urheberrechts. Nicht nur neue Regeln und Gesetze zu fordern, vor allem die Aufklärung der Nutzer ist ihr wichtig.

Diese Episode ist Teil der Serie:
Cover image for podcast
Beschreibung

Die Interviews der Heinrich-Böll-Stiftung als Podcast.

Dauer
8:02
Dateigröße
7789862
Lizenz
Medientyp