Podcast-Episode

Sina Fontana – Schwangerschaftsabbruch: Versorgung sichern!

Mahnwachen und Demonstrationen von Abtreibungsgegnern und Abtreibungsgegnerinnen vor Beratungsstellen und Praxen, in denen Abtreibungen durchgeführt werden, gefährden das Persönlichkeitsrecht von ungewollt Schwangeren. Was können wir gegen diese sogenannte Gehsteigbelästigung tun? Wie sieht die Rechtsgrundlage aus? Können Gehsteigbelästigungen verboten werden? Oder eben nicht - da sie als Demonstrationen gelten? Darüber sprechen wir mit der Rechtswissenschaftlerin Dr. Sina Fontana.

Ein Podcast mit:

• Dr. Sina Fontana, Rechtswissenschaftlerin an der Universität in Göttingen und Vorsitzende der Kommission Verfassungsrecht, Öffentliches Recht und Gleichstellung im Deutschen Juristinnenbund (djb)

Im Auftrag des Gunda-Werner-Instituts der Heinrich-Böll-Stiftung ist Dr. Sina Fontana Autorin des Rechtsgutachtens “Möglichkeiten gesetzlicher Neuregelungen im Konfliktfeld Gehsteigbelästigung”.

Shownotes:

“150. Jahrestag des Paragraphen 218”, Dossier des Gunda-Werner-Instituts: https://www.gwi-boell.de/de/150-jahrestag-des-ss218

Rechtsgutachten und Handreichung zur Verbesserung des Zugangs zur Schwangerenkonfliktberatung: https://www.gwi-boell.de/de/rechtsgutachten-zur-verbesserung-des-zugang…

150 Jahre Widerstand gegen Paragraph 218 - es reicht!, Internetseite des Safe Abortion Day: https://www.gwi-boell.de/de/rechtsgutachten-zur-verbesserung-des-zugang…

Diese Episode ist Teil der Serie:
Cover image for podcast
Beschreibung

Die Interviews der Heinrich-Böll-Stiftung als Podcast.