“Green Lecture” mit Rob Hopkins Transition – Modell für eine zukunftsfähige Lebensweise?

“Green Lecture” mit Rob Hopkins Transition – Modell für eine zukunftsfähige Lebensweise?

Presseeinladung

“Green Lecture” mit Rob Hopkins Transition – Modell für eine zukunftsfähige Lebensweise?

21. Februar 2013
Die Ressourcenkrisen und der fortschreitende Klimawandel machen drastische Änderungen unseres Lebensstils notwendig, um uns gegen externe Schocks und Krisen zu wappnen. Die Transition-Bewegung sieht aber auch Chancen, durch diesen Wandel die Lebensqualität schon jetzt deutlich zu erhöhen. Die Aktiven der Graswurzel Bewegung wollen ihre Kommunen für den Übergang in das postfossile Zeitalter fit machen und setzen dafür u.a. auf die Senkung des Energieverbrauchs und die Minderung der Abhängigkeit von Industrieprodukten und globalen Märkten

Mit Rob Hopkins, dem Begründer der Transition-Bewegung, starten wir am 28. Februar unsere neue Vortragsreihe „Green Lectures“. Hopkins wird die Vision der Transition-Bewegung vorstellen und in den globalen Kontext einordnen.

Ist die Idee als globaler Transformationsansatz geeignet? Wie sind die Erfahrungen der Transition Initiativen bisher? Welche unserer bisherigen Gewohnheiten müssen wir ändern? Und wie kann dieser Ansatz in die Energiewende und internationale Klimapolitik integriert werden? Diese und andere Fragen werden wir mit Rob Hopkins diskutieren, der in diesen Tagen zum ersten Mal in Deutschland sprechen wird.

Gerd Wessling, Koordinator der zahlreichen Transition-Initiativen in Deutschland, Österreich und der Schweiz, wird  Rob Hopkins begleiten und für Fragen zur Verfügung stehen.

Im Anschluss zeigen wir den Dokumentarfilm „Voices of Transition“ von Nils Aguilar. Er zeigt, wie Akteure des agrarökologischen Wandels dem Klimawandel, der Ressourcenverknappung und drohenden Hungersnöten begegnen und damit die Zukunftsfähigkeit von Gemeinden und die Lebensqualität steigern wollen. Der Regisseur wird anwesend sein.

Webseite zum Film: "Voices of Transition"

Mehr Informationen zum Transition-Network:

Datum: Donnerstag, 28. Februar 2012, 19-22 Uhr

Ort: Heinrich-Böll-Stiftung, Schumannstr. 8, 10117 Berlin

Mit:
Rob Hopkins, Gründer Transition Network, Totnes, England
Renate Künast, Vorsitzende der Bundestagfraktion Bündnis 90/Die Grünen

Moderation: Barbara Unmüßig, Vorstand der Heinrich-Böll-Stiftung

Zu den Green Lectures:
Mit der Reihe „Green Lectures“ wollen wir international bekannten Denkerinnen und Denkern ein Forum bieten, ihre Analysen und Perspektiven zu globalen Fragen von nachhaltiger Entwicklung, Zukunftsfähigkeit und Ressourcengerechtigkeit einem breiten Publikum in Deutschland vorstellen. Ihre Einschätzungen und Ansätze werden nach dem Vortrag kommentiert und mit dem Publikum diskutiert. Das Themenspektrum reicht von Umwelt-, Ressourcen- und Klimafragen, über Geschlechtergerechtigkeit bis hin zu neuen ökonomischen Ansätzen und Entwicklungsstrategien.

Interviews:
Rob Hopkins steht für Interviews im Vorfeld der Veranstaltung gerne zur Verfügung. Bei Interviewwünschen wenden Sie sich bitte an simon@boell.de.

Sprache:      
Englisch/Deutsch mit Simultanübersetzung

Information:
Björn Ecklundt
Projektmanagement Internationale Ökologiepolitik
Heinrich-Böll-Stiftung
T 030-285 34 – 315
E ecklundt@boell.de

Pressekontakt:
Ramona Simon
Pressesprecherin
T 030 285 34- 202
E simon@boell.de 

Neuen Kommentar schreiben